Les migrations de retour – Rückwanderungen
Geschichte der Alpen – Histoire des Alpes – Storia delle Alpi (ISSN 1660-8070), Band 14
Broschur
2009. 320 Seiten, 14 Abbildungen s/w.
ISBN 978-3-0340-0960-7
CHF 38.00 / EUR 24.50 
  • Kurztext
  • Autor/in
  • Einblick
  • In den Medien
  • Buchreihe
Orte des Weggehens, Orte des Heimkommens: Für viele Migranten waren die Alpen Eckpfeiler ihrer Lebensplanung. Nach einem Leben in der Fremde knüpften sie von Neuem Bande mit ihrer Vergangenheit und Heimat. Heimkehren widerspiegelt zwar eine – vermeintliche – Immobilität, aber gleichzeitig trieben die Heimkehrenden den Wandel voran und die Isolation hinweg. Unzählige Spuren, materielle und immaterielle, zeugen davon.

Lieux de départ, mais aussi lieux de retour, les Alpes constituent, pour de nombreux migrants, la concrétisation ultime de leur projet de vie. Le renouement des liens avec les lieux d'origine reflète des aspirations antinomiques. Si d'une part le retour peut paraître le reflet d'une immobilisme apparent, de l'autre il représente un moteur important de changement et de dépassement de l'isolement, attesté par d'innombrables traces matérielles et immatérielles présentes dans la vie de nombreuses communautés.


Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag



Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag



Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag

Artikel
  • Les migrations de retour
  • Rege Kommunikation zwischen den Alpen und Wien. Die regionale Mobilität Wiener Rauchfangkehrer
  • Les migrations de retour dans l’espace préalpin et alpin suisse.
  • Quale ritorno? Tempi, significati e forme del ritorno nelle Alpi italiane dall’Otto al Novecento
  • Il ritorno amaro. Mobilità occupazionale femminile tra svalorizzazione e «patologie sociali» (XIX–XX secolo)
  • Gli svizzeri rimpatriati dall’Italia negli anni della Seconda guerra mondiale tra trattative diplomatiche e misure di soccorso
  • Migrations de retour vers le Trentin. Vue d’ensemble et étude du cas des «francesi»
  • Le cas d’Urseren. Note sur le rôle des expatriés dans le lancement d’un projet de développement d’une haute vallée alpestre
  • Famiglia e impresa a cavallo delle Alpi. Capitale economico, umano e sociale in antico regime
  • Le faux-saunage en Haut-Dauphiné au XVIIIe siècle: entre économie parallèle et pluriactivité
  • Bodenerfassung und Bodenbewertung als Teil einer Staatsmodernisierung. Theresianische Steuerrektifikation, Josephinischer Kataster und Franziszeischer Kataster
  • L’influence des naturalistes et des cabinets de curiosités germaniques dans la genèse du Cabinet d’histoire naturelle de Grenoble (1773–1839)
  • Heilquellen und Kurorte. Überlegungen zur Geschichte des alpinen Tourismus im Bündner Vorderrheintal
  • Licht und Schatten. Risikomanagement im Alpinismus des 19. Jahrhunderts
  • Zur Geschichte der Hygienisierungs- und Desodorisierungsprozesse in Laibach (Ljubljana) vor dem Ersten Weltkrieg
  • «Cercasi ragazza tedesca». Südtirolerinnen als Dienstmädchen in italienischen Städten von 1920 bis 1945
  • Die Auswirkungen des Tourismus am Bauernhof auf die Lebens- und Arbeitsverhältnisse der Tiroler Bergbäuerinnen. Aufgezeigt anhand einer Fallstudie zum Urlaub auf dem Bauernhof
  • Vnà, Dachstein, Zermatt: Drei Beispiele «konservierender» Neuinszenierungen im Alpenraum

Pressestimmen
«Die lesenswerten Beiträge bieten eine gute Einführung in die komplexen Faktoren und Zuschreibungen, mit denen die Rückkehr von Migranten und Mingrantinnen im Alpenraum der letzten 200 Jahre verbunden war, und sollten damit weitere Forschungen zum Thema anregen. Das Forum enthält zudem weitere Beiträge, die ein breites Spektrum aktueller sozial- und wirtschaftshistorischer Forschungen zum Alpenraum präsentieren.» Christof Jeggle, Jahrbuch für Regionalgeschichte

Die jährlich erscheinende Zeitschrift enthält Beiträge in deutscher, italienischer und französischer Sprache mit einer englischen Zusammenfassung. Die thematischen Bände befassen sich mit Themen aus der Welt der Alpen.

La rivista è pubblicata a scadenza annuale dall’Associazione internazionale per la Storia delle Alpi. Essa contiene articoli in francese, italiano e tedesco. I riassunti degli articoli sono pubblicati in lingua inglese. I numeri tematici raccolgono contributi riguardanti argomenti specifici sul mondo alpino.

La revue annuelle publie des textes en allemand, en italien et en français avec des résumés en anglais. Les numéros thématiques rassemblent des contributions sur des thèmes du monde alpin.