Ausgewählte Rezensionen

«Ein Buch für alle, die Krimis lieben. Ein Muss für alle, die Schweizer Krimis lieben und noch viel mehr davon entdecken möchten.» Drogistenstern

«Wer auf Entdeckungsreise durch die relativ unbekannte Kriminalliteratur der Schweiz gehen will, der wird in Paul Otts Handbuch ‹Mord im Alpenglühen› einen kundigen und wertvollen literarischen (Reise-)Führer finden.» Kriminetz

«Der Kanton Bern zeichnet dieses Jahr sechs Literatinnen und Literaten für ihr Schaffen aus. Mit einem Spezialpreis wird ein Werk über die Geschichte des Schweizer Kriminalromans ausgezeichnet: ‹Mord im Alpenglühen›.» Berner Zeitung

«Wer sich eine repräsentative Übersicht über das Phänomen des Schweizer Krimis verschaffen will, kommt um Otts Buch nicht herum.» Journal B

«Das Buch ist eine unglaubliche Fleissleistung, macht aber auch Spass zum Lesen.» P.S.

  • Paul Ott
    Mord im Alpenglühen

    Der Schweizer Kriminalroman – Geschichte und Gegenwart

    2020. Gebunden
    ISBN 978-3-0340-1584-4
    CHF 38.00 / EUR 38.00 

«Mehrere hundert Schweizer kämpften im Zweiten Weltkrieg in der französischen Résistance. Sie halfen mit, Hitler und die Achsenmächte zu besiegen. Die Schweiz dankte es ihnen nicht. Nun hat Peter Huber ihre Schicksale in einem eindrücklichen Buch aufgezeichnet.» Schweizer Familie

«Der Basler Historiker Peter Huber arbeitet in dem Buch Résistance, Schweizer Freiwillige auf der Seite Frankreichs ihre Geschichte auf, akribisch, umfassend – und schliesst damit eine Forschungslücke. Dabei bringt er Überraschendes zutage.» Schweiz am Wochenende

  • Peter Huber
    In der Résistance

    Schweizer Freiwillige auf der Seite Frankreichs (1940–1945)

    2020. Gebunden
    ISBN 978-3-0340-1596-7
    CHF 38.00 / EUR 38.00 

«Insgesamt hat Fuchs eine aufschlussreiche und gut strukturierte Studie vorgelegt, die im Anhang durch farbige Abbildungen von sämtlichen besprochenen Karten abgerundet wird, wodurch die Analysen leicht nachvollzogen werden können.» Archiv für Kulturgeschichte

«Die Diskurse sind ausgesprochen anregend, und auch als Übersicht über Entstehung und Anwendung der frühen Kartographie in Nürnberg ist die vorliegende Arbeit lesenswert.» Mitteilungen des Vereins für die Geschichte der Stadt Nürnberg

«The book gives a sound overview of mapping and cartography in Nuremberg and the city council’s use of maps in the sixteenth century. But the results of the study are important on a more general level as well.» Imago Mundi

«Eine fundierte, gut durchdachte und anregende Studie. In jedem Fall regt Fuchs’ Dissertationsschrift zum Weiterdenken an und bietet viele Anknüpfungspunkte für weitere Forschungen.» Zeitschrift für Historische Forschung

  • Stefan Fuchs
    Herrschaftswissen und Raumerfassung im 16. Jahrhundert

    Kartengebrauch im Dienste des Nürnberger Stadtstaates

    2018. Broschur
    ISBN 978-3-0340-1346-8
    CHF 48.00 / EUR 48.00 

«Der wissenschaftliche Ertrag des Sammelbandes ist beachtlich. Glänzend vorgeführt wird die Bedeutung von Ratsprotokollen für eine intensive stadthistorische Forschung nicht zuletzt auf der Ebene sozial- und wirtschaftsgeschichtlicher Fragen. Die Ausstattung des Bandes mit Karten, Ortsansichten, Bildern von Häusern, Türmen und Kirchen, Chroniken und Dokumenten ist beeindruckend.» Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung

«Ein bemerkenswert gut gelungener Band.» Zeitschrift für Historische Forschung

«Die Idee des Bandes überzeugt, anhand dieser acht Beiträge das Potenzial der Rats- und Gemeindeprotokolle der Stadt Zug für die Geschichtswissenschaft aufzuzeigen. Die sorgfältige Gestaltung des Buches trägt zum positiven Gesamteindruck bei.» SZG

«Ein herausragender Schatz ist damit für die Forschung zugänglich geworden» NZZ Geschichte

  • Peter Hoppe, Daniel Schläppi, Nathalie Büsser, Thomas Meier
    Universum Kleinstadt

    Die Stadt Zug und ihre Untertanen im Spiegel der Protokolle von Stadtrat und Gemeinde (1471–1798)

    2018. Gebunden
    ISBN 978-3-0340-1484-7
    CHF 38.00 / EUR 38.00 

«Es geht um Erinnerung, und wenn im Untertitel von Kloster Muri und den Habsburgern die Rede ist, so bietet der Band eigentlich mehr. Die Verfasserin spannt einen großen zeitlichen Bogen von den Anfängen des aargauischen Klosters in der ersten Hälfte des 11. Jahrhunderts bis zum Jahr 1970.» Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung

«Das Buch von Bettina Schöller bietet einen guten Einstieg in die Kultur der Erinnerung an die Habsburger im Kloster Muri. Die Themen sind gut proportioniert und kompakt beschrieben und werden durch einen Bildteil ergänzt. Sie sind auch für den interessierten Laien nachvollziehbar.» Zeitschrift für Historische Forschung

«Der gut lesbare Beitrag mit einer ansprechenden Bebilderung leistet einen wertvollen Beitrag zur faszinierenden Frühgeschichte der Habsburger.» Zeitschrift für Geschichte des Oberrheins

  • Bettina Schöller
    Zeiten der Erinnerung

    Muri und die Habsburger im Mittelalter

    2018. Gebunden
    ISBN 978-3-0340-1443-4
    CHF 38.00 / EUR 38.00 

«Die Krötenarie ist Volkstheater im Sinn von Franz Xaver Kroetz: Theater, das dem Volk Schmerzen bereitet.» Werdenberger Jahrbuch

«Gut möglich, dass Stefan Sprenger der lesenden Nachwelt mit der «Krötenarie» ein aufschlussreiches und bedeutendes Werk hinterlassen hat, das einen wichtigen und bleibenden Beitrag zum Verständnis einer turbulenten Epoche leistet.» Liechtensteiner Volksblatt

  • Stefan Sprenger
    Krötenarie

    Als Liechtenstein reich wurde

    Ein Lesestück

    2018. Leinen
    ISBN 978-3-0340-1477-9
    CHF 38.00 / EUR 38.00 

«Spiellust im Schauspiel ist das Geheimnis der Widerständigkeit von Theater im Medienzeitalter. Wem in der deutschsprachigen Theatergeschichtssschreibung und -theorie das Spiel fehlt, findet es hier als Springquell, als Punctum saliens für Aufsätze aus drei Jahrzehnten.» ensuite

  • Andreas Kotte
    Schau Spiel Lust

    Was szenische Vorgänge bewirken

    2020. Gebunden
    ISBN 978-3-0340-1579-0
    CHF 48.00 / EUR 48.00 

«Dem Kelten-Spezialisten Felix Müller, auch er ein emeritierter Direktor am Historischen Museum Bern, ist es in detektivisch-akribischer Recherchearbeit gelungen, das abenteuerliche Leben seines Vorgängers weitgehend zu rekonstruieren, oft aus winzigsten und weit verstreuten Hinweisen und Quellen. Entstanden ist eine vorzüglich geschriebene Biografie dieses ebenso hochbegabten wie schwierigen Menschen und seines tragischen Schicksals.» NZZ

«Der Kelten-Experte Felix Müller, bis zu seiner Pensionierung 2015 stellvertretender Direktor am Historischen Museum in Bern, hat das Leben von Jakob Wiedmer-Stern nun in einem Buch unter dem treffenden Titel ‹Rastlos› ebenso akribisch wie packend aufgearbeitet.» Der Bund

«Das erstaunliche Leben des Archäologen und Erfinders Jakob Wiedmer-Stern von Felix Müller ist lesenswert.» NIKE

  • Felix Müller
    Rastlos

    Das erstaunliche Leben des Archäologen und Erfinders Jakob Wiedmer-Stern (1876–1928)

    2020. Gebunden
    ISBN 978-3-0340-1599-8
    CHF 38.00 / EUR 38.00 

«Kalbermattens mustergültige Untersuchung zeichnet sich durch ihre theoretische Tiefe und ihre argumentative Gründlichkeit aus. Obwohl sie sich auf die Untersuchung einiger bestimmter Werke konzentriert, machen ihre ebenso verallgemeinerungsfähigen wie wegweisenden Schlussfolgerungen das Buch zu einem Standardwerk für die künftige Forschung zum Thema „Gesellschaft und Geschlecht in Future-Fiction für Jugendliche“ und vielleicht sogar darüber hinaus.» literaturkritik.de

  • Manuela Kalbermatten
    «The match that lights the fire»

    Gesellschaft und Geschlecht in Future-Fiction für Jugendliche

    2020. Broschur
    ISBN 978-3-0340-1573-8
    CHF 68.00 / EUR 68.00 

«Die weitere Rezeption wird zeigen, ob „Das Wetter der Nation“ irgendwann als Gedenkschrift in einer Vitrine des Bundesamtes für Meteorologie und Klimatologie (besser bekannt als Meteo Schweiz, der Nachfolgeinstitution der einstigen Zentralanstalt) offizialisiert wird. Darauf sollte das Schicksal des Buches nicht beschränkt sein, denn es geht Leserinnen und Leser weit jenseits spezialisierter Kreise und auch jenseits der Wissenschaftsgeschichte etwas an: als exemplarische Studie für das Anliegen, die historischen Tiefenschichten einer von Wetter- und Klimadingen bewegten Gegenwart freizulegen.» H-Soz-Kult

«Ihr Buch vereint überlappend Stränge der Technik- und Wissenschaftsgeschichte mit jener des Schweizer Staates, und entsprechend vielseitig recherchiert stellt es sich dar. Die Autorin schafft damit ein beeindruckend weitläufiges und aufschlussreiches Werk zu den Anfängen und Transformationen der Meteorologie und Klimatologie in der Schweiz.» Info-Bulletin des Fördervereins Umwelt-Mediathek

«Für jede Bibliothek mit Büchern zur Natur- und Technikgeschichte der Schweiz ein Muss!» Bücherrundschau

  • Franziska Hupfer
    Das Wetter der Nation

    Meteorologie, Klimatologie und der schweizerische Bundesstaat, 1860–1914

    2019. Gebunden
    ISBN 978-3-0340-1502-8
    CHF 48.00 / EUR 48.00 

«Das Buch zeigt, wie es in einem solchen Haushalt zu- und herging und macht deutlich, dass neues Wissen schon damals nicht im Alleingang und in der stillen Studierstube zu generieren war.» notabene
 

  • Dunja Bulinsky
    Nahbeziehungen eines europäischen Gelehrten

    Johann Jakob Scheuchzer (1672–1733) und sein soziales Umfeld

    2020. Gebunden
    ISBN 978-3-0340-1561-5
    CHF 48.00 / EUR 48.00 

«Ein interessantes, bisher wenig bekanntes Kapitel Schweizer Geschichte.» Schweizerzeit

  • Peter Niederhäuser
    Eine Stadt im Wandel

    Winterthur und die Reformation

    2020. Broschur
    ISBN 978-3-0340-1560-8
    CHF 48.00 / EUR 48.00 

«Insgesamt kommt die bisher nur wenig beachtete Rolle Reichesbergs bei der Entwicklung der Sozialwissenschaften in der Schweiz deutlich zutage. Die Arbeit von Aline Masé gibt einen facettenreichen Zugang zur Persönlichkeit Reichesbergs.» Schweizerische Zeitschrift für Geschichte

«Eine Biografie über einen in Vergessenheit geratenen Wissenschafter hat die Historikerin Aline Masé geschrieben ­– und dabei viele Fenster zur Vergangenheit aufgestossen.» NZZ

  • Aline Masé
    Naum Reichesberg (1867–1928)

    Sozialwissenschaftler im Dienst der Arbeiterklasse

    2019. Gebunden
    ISBN 978-3-0340-1544-8
    CHF 48.00 / EUR 48.00