Ausgewählte Rezensionen

«[Es handelt] sich bei dem vorliegenden Band um eine gewinnbringende Lektüre für alle, die sich für den Menschen in der Neuesten Geschichte, sein Denken, Verstehen und Verhalten interessieren.» H-Soz-Kult

  • Christine Hämmerling, Daniela Zetti (Hg.)
    Das dokumentierte Ich

    Wissen in Verhandlung

    2018. Gebunden
    CHF 34.00 / EUR 34.00 

«Es ist eine hübsche kleine Fallstudie, die sich dennoch geschickt in große Entwicklungen einbettet.» Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

  • Christian Keller
    Visionen, Volkshetze, Betrügereien

    Der Weg zum modernen Steuerstaat am Beispiel der Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft (1833–1928)

    2017. Gebunden
    CHF 38.00 / EUR 34.00 

«Es ist ein beklemmendes Werk, das nicht nur einzelnen Frauen eine Stimme gibt, sondern auch die historischen Hintergründe aufarbeitet.» Schweiz am Wochenende

  • Silke Margherita Redolfi
    Die verlorenen Töchter

    Der Verlust des Schweizer Bürgerrechts bei der Heirat eines Ausländers. Rechtliche Situation und Lebensalltag ausgebürgerter Schweizerinnen bis 1952

    2019. Gebunden
    CHF 48.00 / EUR 48.00 

«In der Einleitung des Bandes formulieren die Herausgeberin und die Herausgeber zwei Ziele der Publikation: Erstens sollen Menschen, die in der Vergangenheit fürsorgerischen Zwangsmassnahmen ausgesetzt waren, heute gezeigt und beschrieben werden, um ‹ihnen im besten Fall das Menschsein zurückzugeben, dass ihnen frühere Bilder und Texte weggenommen hatten› (S. 11). Zweitens soll aus individuellen Geschichten ein möglichst vielschichtiges Bild administrativer Versorgungen und fürsorgerischer Zwangsmassnahmen gezeichnet werden. Beide Ziele erscheinen vollumfänglich erreicht - und der Start der Reihe mit diesem Band geglückt.» H-Soz-Kult

  • Ruth Ammann, Thomas Huonker, Jos Schmid
    Gesichter der administrativen Versorgung / Visages de l’internement administratif

    Porträts von Betroffenen / Portraits de personnes concernées

    2019. Halbleinen
    CHF 48.00 / EUR 48.00 

«Insgesamt macht dieses Buch die komplexen Zusammenhänge und Wirkfaktoren der Heimerziehung sichtbar, betont Ambivalenzen, Überlappungen und Ungleichzeitigkeiten von Diskursen, Organisationen und Biografien und sensibilisiert für blinde Flecken in der Forschung. Damit werden nicht nur gängige Denkmuster hinterfragt, sondern auch künftigen regionalen wie internationalen Projekten heuristische Kategorien an die Hand gegeben.» sozial – Magazin der ZHAW Soziale Arbeit

  • Gisela Hauss, Thomas Gabriel, Martin Lengwiler (Hg.)
    Fremdplatziert

    Heimerziehung in der Schweiz, 1940–1990

    2018. Gebunden
    CHF 38.00 / EUR 38.00 
    2019. E-Book (pdf)
    CHF 30.00 / EUR 30.00 

«Der Band besticht vor allem aber auch durch umfangreiche und phantastisch reproduzierte Illustrationen, die das ikonographische Erbe der Zürcher Reformation vor Augen führen.» H-Soz-Kult

«Alle Beiträge sind lebendig und leichtverständlich geschrieben und stellen somit eine Einladung für eine vertiefte Auseinandersetzung mit der Reformationszeit in Zürich dar.» Informationsmittel (IFB)

  • Peter Niederhäuser, Regula Schmid Keeling (Hg.)
    Querblicke

    Zürcher Reformationsgeschichten

    2019. Broschur
    CHF 48.00 / EUR 48.00 

«Die Publikation hat auch einen persönlichen Bezug, ist Ahnenforschung, aber ohne Schönfärberei, dafür mit hohem Erkenntniswert in Rechts- und Sozialgeschichte.» Notabene

  • Marc Steinfels, Helmut Meyer
    Vom Scharfrichteramt ins Zürcher Bürgertum

    Die Familie Volmar-Steinfels und der Schweizer Strafvollzug

    2018. Gebunden
    CHF 58.00 / EUR 58.00 

«Basierend auf den historischen Erkenntnissen der Schweiz kann dieses empfehlens- und lesenswerte Buch Hinweise für Technologieführerschaft und die Zukunft Europas als nachhaltige Wissensgesellschaft bieten.» Zeitschrift für Unternehmensgeschichte

  • Adrian Knoepfli, Mario König, Verena Rothenbühler, Rea Brändle, Markus Brühlmeier
    Wissen im Zentrum

    100 Jahre Zentralbibliothek Zürich

    2017. Gebunden
    CHF 59.00 / EUR 56.00 

«Erdur's work is a major, brilliant contribution to the history of scientific and intellectual life in France.» Berichte zur Wissenschaftsgeschichte

  • Onur Erdur
    Die epistemologischen Jahre

    Philosophie und Biologie in Frankreich, 1960–1980

    2018. Gebunden
    CHF 48.00 / EUR 48.00 

Kienings Monographie, die souverän zwischen forschungsgesättigtem Überblick und punktgenauer Einzelanalyse hin- und herwechselt, ist brillant geschrieben. Weimarer Beiträge

«K.s deutende Darstellung gehört zu dem Feinsten, was sich derzeit in einer weit ausufernden Bettelordensliteratur findet. Wer also die Mühen eines mitunter sperrigen Textes auf sich zu nehmen bereit ist, sieht sich durch K.s Buch reich belohnt.» Historische Zeitschrift

  • Christian Kiening
    Fülle und Mangel

    Medialität im Mittelalter

    2016. Gebunden
    CHF 28.00 / EUR 26.00 

Können tote Tiere reden?

«Ein lesenswertes Buch, das jedem empfohlen werden kann, der gerne mehr über seinen fachlichen Ursprung erfahren möchte.» Kleintiermedizin

«Gut geschrieben und lehrreich entführt uns Andreas Pospischil auf eine faszinierende Zeitreise anhand einer wichtigen Institution, die wertvolle Beiträge im Alltag oftmals abseits des Scheinwerferlichts vollbringt.» Naturwissenschaftliche Rundschau

  • Andreas Pospischil
    Können tote Tiere reden?

    Geschichte der Veterinärpathologie und ihre Entwicklung in Zürich (1820–2013)

    2018. Gebunden
    CHF 48.00 / EUR 48.00 

«Das Buch von Christoph Rauhut sollte Pflichtlektüre eines jeden Haus- und Bauforschers mit Interesse für diese Umbruchzeit sein.» Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde

«Rauhut ist ein beeindruckendes Werk gelungen, dem eine breite Rezeption zu wünschen ist. Ein Buch für Forschungsbibliotheken, den Einsatz im Proseminar und für den Nachttisch.» H-Soz-Kult

  • Christoph Rauhut
    Die Praxis der Baustelle um 1900

    Das Zürcher Stadthaus

    2017. Gebunden
    CHF 68.00 / EUR 62.00 

«Der Autorin und den Autoren gelingt es auf bestechende Art und Weise, nicht nur die Geschichte der Strahlenmedizin zu erzählen, sondern an diesem Beispiel aufzuzeigen, wie gesellschaftliche Entwicklungen die Medizin beeinflussen.» Berner Zeitschrift für Geschichte

  • Niklaus Ingold, Sibylle Marti, Dominic Studer
    Strahlenmedizin

    Krebstherapie, Forschung und Politik in der Schweiz, 1920–1990

    2017. Gebunden
    CHF 38.00 / EUR 38.00 

«Lukas Schmid is to be commended for authoring a well-researched, erudite, and lucid study of Frisch’s neglected and overlooked early fiction. Schmid’s study is a substantial and original contribution to the corpus of Frisch scholarship.» Monatshefte

  • Lukas Schmid
    Reinheit als Differenz

    Identität und Alterität in Max Frischs frühem Erzählwerk

    2016. Gebunden
    CHF 48.00 / EUR 43.00 

««Vollumfänglich ist diese großformatige, durchgängig farbig gedruckte und sorgfältig hergestellte Publikation eine Bereicherung für alle, die sich mit der Musik im 20. Jahrhundert auseinandersetzen.» Die Musikforschung

  • Heidy Zimmermann, Michelle Ziegler, Roman Brotbeck (Hg.)
    Mondrian-Musik

    Die graphischen Welten des Komponisten Hermann Meier

    2017. Klappenbroschur
    CHF 48.00 / EUR 48.00 

«Ruth Ammann und Alfred Schwendener haben für die UEK ein gut zu lesendes Erinnerungsbuch komponiert.» NZZ

  • Ruth Ammann, Alfred Schwendener
    «Zwangslagenleben»

    Biografien von ehemals administrativ versorgten Menschen

    2019. Halbleinen
    CHF 38.00 / EUR 38.00 

«Der Historiker Oliver Schneider leuchtet dieses [...] staatspolitisch bedeutende Kapitel der Schweizer Geschichte [...] neu aus. Erstmals werden die zwischen 1914 und 1919 in Kraft gesetzten Noterlasse in ihrer Gesamtheit analysiert: ein Geflecht von 1612 Verordnungen aus rund 30 Politikfeldern.» NZZ

  • Oliver Schneider
    Die Schweiz im Ausnahmezustand

    Expansion und Grenzen von Staatlichkeit im Vollmachtenregime des Ersten Weltkriegs, 1914–1919

    2019. Gebunden
    CHF 58.00 / EUR 58.00 

«Wer auf den Spuren der Etablierung wissenschaftlich fundierter Wetterforschung wandeln und dabei erfahren will, wie sehr diese politisch so relevant war, dass man sie zu einer staatlichen Aufgabe erhob und unter staatlicher Führung institutionalisierte, der findet im vorliegenden Band eine großartig recherchierte Geschichte der Meteorologie und Klimatologie der Schweiz! Für jede Bibliothek mit Büchern zur Natur- und Technikgeschichte der Schweiz ein Muss!» Bücherrundschau

  • Franziska Hupfer
    Das Wetter der Nation

    Meteorologie, Klimatologie und der schweizerische Bundesstaat, 1860–1914

    2019. Gebunden
    CHF 48.00 / EUR 48.00 

«Wer mehr über die Rolle, die Bedeutung und die Praxis autobiografischen Schreibens erfahren will, sollte unbedingt die Studie von Andrea Züger lesen! Auch für jede Bibliothek ein bemerkenswertes Buch!» Bücherrundschau

  • Andrea Züger
    Leben schreiben

    Eine qualitative Studie zu Praktiken des autobiografischen Schreibens

    2019. Broschur
    CHF 32.00 / EUR 32.00 

«Wie die Historikerin Rahel Bühler in ihrer thematisch originellen Dissertation nachweist, setzt die ambivalente Beschäftigung der Erwachsenen mit den Jugendlichen nach dem zweiten Weltkrieg ein.» NZZ

  • Rahel Bühler
    Jugend beobachten

    Debatten in Öffentlichkeit, Politik und Wissenschaft in der Schweiz, 1945–1979

    2019. Gebunden
    CHF 48.00 / EUR 48.00 

«Ein herausragender Schatz ist damit für die Forschung zugänglich geworden» NZZ Geschichte

  • Peter Hoppe, Daniel Schläppi, Nathalie Büsser, Thomas Meier
    Universum Kleinstadt

    Die Stadt Zug und ihre Untertanen im Spiegel der Protokolle von Stadtrat und Gemeinde (1471–1798)

    2018. Gebunden
    CHF 38.00 / EUR 38.00 

«Ein schmaler Band, der im Zürcher Reformationsjahr zur Pflichtlektüre gehört. Allgemein verständlich und ohne jubilierendes Pathos ordnen sechs kompetente Autorinnen und Autoren die Schweizer Reformation historisch ein.» forum

  • Von Erasmus bis zum Sonderbundskrieg

    Grundlagen und Wirkung der Schweizer Reformation

    2018. Broschur
    CHF 34.00 / EUR 34.00 

«Mit seiner sehr gelungenen und erkenntnisreichen Studie leistet Rauh einen wichtigen und lesenswerten Beitrag sowohl zur Geschichte der Schweizer Entwicklungsarbeit als auch zur Dokumentarfilmgeschichte.» H-Soz-Kult

«Das Buch ist ein wertvoller Beitrag zu einem noch wenig aufgearbeiteten Kapitel der (Schweizer) Filmgeschichte.» Filmdienst

  • Felix Rauh
    Bewegte Bilder für eine entwickelte Welt

    Die Dokumentarfilme von René Gardi, Ulrich Schweizer und Peter von Gunten in der Schweizer Entwicklungsdebatte, 1959–1986

    2018. Gebunden
    CHF 48.00 / EUR 43.00 
    2018. E-Book (pdf)
    CHF 38.00 / EUR 34.00