Kein Buchumschlag vorhanden
Die Bauern in der Geschichte der Schweiz – Les paysans dans l'histoire de la Suisse
Schweizerisches Jahrbuch für Wirtschafts- und Sozialgeschichte / Annuaire suisse d’histoire économique et sociale (ISSN 1664-6460), Band 10
Broschur
1992. 274 Seiten
ISBN 978-3-905311-05-1
CHF 38.00 / EUR 21.50 
Vergriffen
  • Autor/in
  • Einblick
  • Buchreihe


Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag



Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag

Inhalt
Albert Tanner: Zur Rolle der Bauern in der Schweizer Geschichte
Matthias Weishaupt: Hirten, «Bauern & Bürger» und Bauernsoldaten. Die ideologische Vereinnahmung der mittelalterlichen Bauern in der nationalen Geschichtsschreibung der Schweiz
Alfred Zangger: Spätmittelalterliche Grundherrschaft und Bauern im Zürcher Oberland
Andreas Ineichen: Konservative Bauern in erstarrtem Agrarsystem? Zum Wandel der Landwirtschaft im Kanton Luzern in der Frühen Neuzeit
Andreas Suter: Der schweizerische Bauernkrieg 1653. Ein Forschungsbericht
Alain Dubois, Danièle Tosato-Rigo: Jost von Brechershäusern. Un paysan bernois du XVIIIe siècle entre solidarité de classe et solidarité confessionelle
Anne Radeff: Paysans menacés et menaçants: luttes d'influence autour des foires bernoises d'Anciens régime
Ulrich Pfister: Politischer Klientelismus in den Landgebieten der frühneuzeitlichen Schweiz
Albert Schnyder: «Feine Unterschiede auf dem Dorf». Zur Analyse der Sozialstruktur der ländlichen Gesellschaft im schweizerischen Kornland des Ancien régime
Christian Simon: Bäuerliche Interessen als Determinanten revolutionärer Politik in der Helvetik
Walter Frey, Marc Stampfli: Agrargesellschaften an der Schwelle zur Moderne. Die «Grosse Transformation» in Büren und Konolfingen zwischen 1760 und 1880
Werner Baumann: Bauernstandsideologie und Rolle der Bauern in der Schweizer Politik nach der Jahrhundertwende
Cédric Humaire: L'influence de l'Union Suisse des Paysans sur la politique douanière de la Confédération suisse durant les années 1920
Marie-Louise Gigon: Les vignerons Vaudois et l'Etat durant l'entre-deux-guerres
Irene Vonarb: Die Bäuerin als Landesnährmutter. Alltagsleben und Rolle der Bäuerinnen zur Zeit des Zweiten Weltkrieges
Diskussionsbeiträge von Peter Blickle, Guy P. Marchal und Roger Sablonier

Artikel
  • Zur Rolle der Bauern in der Schweizer Geschichte
  • Hirten, «Bauern & Bürger» und Bauernsoldaten. Die ideologische Vereinnahmung der mittelalterlichen Bauern in der nationalen Geschichtsschreibung der Schweiz
  • Spätmittelalterliche Grundherrschaft und Bauern im Zürcher Oberland
  • Konservative Bauern in erstarrtem Agrarsystem? Zum Wandel der Landwirtschaft im Kanton Luzern in der Frühen Neuzeit
  • Der schweizerische Bauernkrieg 1653. Ein Forschungsbericht
  • Jost von Brechershäusern. Un paysan bernois du XVIIIe siècle entre solidarité de classe et solidarité confessionelle
  • Paysans menacés et menaçants: luttes d’influence autour des foires bernoises d’Anciens régime
  • Politischer Klientelismus in den Landgebieten der frühneuzeitlichen Schweiz
  • «Feine Unterschiede auf dem Dorf». Zur Analyse der Sozialstruktur der ländlichen Gesellschaft im schweizerischen Kornland des Ancien régime
  • Bäuerliche Interessen als Determinanten revolutionärer Politik in der Helvetik
  • Agrargesellschaften an der Schwelle zur Moderne. Die «Grosse Transformation» in Büren und Konolfingen zwischen 1760 und 1880
  • Bauernstandsideologie und Rolle der Bauern in der Schweizer Politik nach der Jahrhundertwende
  • L’influence de l’Union Suisse des Paysans sur la politique douanière de la Confédération suisse durant les années 1920
  • Les vignerons Vaudois et l'Etat durant l'entre-deux-guerres
  • Die Bäuerin als Landesnährmutter. Alltagsleben und Rolle der Bäuerinnen zur Zeit des Zweiten Weltkrieges
  • Schweizer Bauern in der Sicht Europas
  • «Als ideologische Kampffigur hat der Bauer nun allerdings die Jahrhunderte überlebt». Zum Stellenwert des «Bauern» in der schweizerischen Selbstschau und «Nationalgeschichte»
  • «Bauern», «Volk» und Staatsbildung