Energie
Erzeugung, Verbreitung und Nutzung im 19. und 20. Jahrhundert – Production, diffusion et utilisation aux 19e et 20e siècles
Traverse 2013/3
Traverse. Zeitschrift für Geschichte – Revue d’histoire (ISSN 1420-4355), Band 2013
Broschur
2013. 200 Seiten, 4 Abbildungen s/w.
ISBN 978-3-905315-60-8
CHF 28.00 / EUR 24.00 
  • Kurztext
  • Autor/in
  • Einblick
  • Buchreihe
  • Service
Energie ist eine der wichtigsten Ressourcen der Gegenwart. Die Beiträge zeichnen den ungestillten Energiehunger während des Wirtschaftsbooms nach dem Zweiten Weltkrieg nach und gehen auch den Wurzeln des heutigen Energieregimes im 19. Jahrhundert nach. Thematisiert werden die wichtigsten Triebkräfte der Innovationen in der Wasserkraft, die Entwicklungslinien der Energieverwendung und des Energieverbrauchs im Verkehr und in der Landwirtschaft sowie die Auswirkungen eines mehrtägigen Stromausfalls auf die Gesellschaft.

L’énergie est une des plus importantes ressources de notre époque. Les contributions traitent des besoins énergétiques inassouvis durant le boom économique après la Seconde Guerre mondiale et plongent également aux racines de l’actuel système énergétique au 19e siècle. Les thèmes abordent les plus importantes sources d’innovations dans l’énergie hydraulique, les grandes lignes du développement de l’usage et de la consommation d’énergie dans les transports et l’agriculture, ainsi que les répercussions d’un black-out de plusieurs jours sur la société

Katja Hürlimann, Dr. phil., Historikerin, arbeitet als Mittelschullehrerin und freischaffende Historikerin, zur Zeit Projektleiterin Luzerner Kantonsgeschichte des 20. Jahrhunderts. Forschungsschwerpunkte: Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Schweizer Geschichte, Historische Kriminalitätsforschung, Wald- und Forstgeschichte, Umweltgeschichte.

Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag


ist freischaffende Historikerin (www.unternehmengeschichte.ch) und Dozentin an ETH und Universität Zürich. Sie forscht und lehrt zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte von Umwelt und Energie.


Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag



Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag

Artikel
  • Porträt / Portrait
  • Das Mittelalter, ein kurioses Gebilde … Ein Gespräch mit Agostino Paravicini-Bagliani
  • Schwerpunkt / Dossier thématique
  • Energie. Editorial
  • Energies et grands réseaux techniques à Genève des années 1840 aux années 1890. Des «laboratoires hors les murs» aux systèmes technologiques stabilisés
  • Zugriff auf die Lithosphäre. Gestaltungspotenziale unterschiedlicher Energiegrundlagen in der agrarisch-industriellen Wissensgesellschaft
  • Energie et transport au 19e siècle. Analyse du cas suisse
  • Verkehr und Energie im 20. Jahrhundert. Die Geschichte eines halbherzigen Agenda Settings
  • Einbahnstrasse Elektrizität. Zur soziokulturellen Bedeutung der Stromversorgung und von Stromausfällen
  • «Die Wasserkraft dem Volk!» Der Kampf um den Bau des Elektrizitätswerks in Nidwalden in den 1930er-Jahren
  • «Das Schweizer Erdöl den Schweizern!» Erdölsuche in der Schweiz im goldenen Zeitalter der 1950er-Jahre
  • Ungestillter Energiehunger am Ende des Booms. Der geplante Bau eines Atomkraftwerks bei der BASF in Ludwigshafen, 1969–1976
  • Der sterbende Rhein im Kontext der Energiefrage in den 1970er-Jahren. Eine wirtschaftskulturgeschichtliche Perspektive auf die deutsche chemische Industrie
  • Der Artikel / L'article
  • Le sucre de Nestlé. Originalité de l’accord sur les nationalisations de biens helvétiques par le régime castriste, 1960–1967
  • Lärmschutz, 1780

Einzelheft CHF 28 / EUR 24
Jahresabonnement CHF 75 / EUR 60
Abo für Studierende CHF 54 (nur in der Schweiz)

Die zweisprachige Zeitschrift versteht sich als Forum der Geschichtsforschenden in der Schweiz mit einem Horizont, der über Landes- und Fachgrenzen hinausreicht. «Traverse» ist sowohl eine historische Fachzeitschrift als auch ein Organ, das einem interessierten Publikum Einblick in aktuelle historische Forschung gibt und deren Beitrag zu gesellschaftlich relevanten Fragen diskutiert. Zudem versteht sich die Zeitschrift als Publikationsorgan für jüngere Forschende.

Cette revue bilingue se définit comme un forum pour les historiennes et historiens suisses et s’efforce de dépasser les frontières nationales et entre les disciplines. «Traverse» est non seulement une revue d’histoire mais aussi un organe qui offre à tout public intéressé une entrée dans la recherche historique récente et apporte sa contribution à des débats de société. La revue favorise en particulier la publication de jeunes chercheuses et chercheurs.