Risiko! – Risque!
Traverse 2014/3
Traverse. Zeitschrift für Geschichte – Revue d’histoire. ISSN 1420-4355, Band 2014
Broschur
2014. 192 Seiten, 7 Abbildungen s/w.
ISBN 978-3-905315-63-9
CHF 28.00 / EUR 24.00 
  • Kurztext
  • Autor/in
  • Einblick
  • In den Medien
  • Buchreihe
  • Service
«Risiko» ist seit Jahren in aller Munde. Seit den 1980er-Jahren kursiert der Begriff als Schlagwort in den Sozialwissenschaften, woraus eine Flut von Beiträgen in den Bereichen Politikwissenschaft, Soziologie und Wirtschaftswissenschaften entstanden ist. Auffallend ist die überwiegend ahistorische Konzeptualisierung des Begriffs: «Risiko» erscheint vielerorts als Gegenbegriff zu «Sicherheit» oder in unmittelbarer Nähe zu «Gefahr», «Wagnis» und «Chance», wobei ihm meist etwas unmittelbar Modernes anhaftet. Ausgehend von wirtschafts-, sozial- und umweltgeschichtlichen Überlegungen und Fragestellungen zielt der Heftschwerpunkt «Risiko – Risque» auf die Auslotung der spezifisch historischen Dimension von Risiko und Risikodiskursen. Die ausgewählten Beispiele befassen sich mit Praktiken der Quantifizierung von Risiko im Versicherungswesen seit der Frühen Neuzeit, mit dem Umgang und der Wahrnehmung sowie der Verrechtlichung und der Politisierung von Natur- und Umweltkatastrophen in der Schweiz im Kontext gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Entwicklungen sowie mit wissenschaftlichen Zukunftsprognosen über Risiken moderner Wirtschafts- und Lebensformen.

On parle depuis des années de «risque» à tout bout de champ. A partir des années 1980, le concept circule comme mot-clé dans les sciences sociales, entraînant une masse de publications en science politique, en sociologie et dans les sciences économiques. La conceptualisation principalement ahistorique du terme est frappante: le «risque» apparaît fréquemment comme l’opposé de la «sécurité» ou à proximité du «danger», de l’ «audace» et du «hasard», tandis qu’il comporte une qualité résolument moderne. A partir de réflexions et de problématiques d’histoire économique, sociale et environnementale, le dossier thématique «Risiko – Risque» explore la dimension spécifiquement historique du risque et des discours le concernant. Les contributions retenues s’intéressent aux pratiques de la quantification du risque dans les assurances depuis l’époque moderne, à la gestion et à la perception des catastrophes naturelles et environnementales en Suisse dans le contexte des évolutions sociales et économiques, ainsi qu’aux études prospectives consacrées aux risques liés à l'économie et aux modes de vie contemporains.


Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag

Artikel
  • Porträt / Portrait
  • Le placement d’enfants en Suisse. Enjeux et ambitions d’une recherche collective
  • Schwerpunkt / Dossier thématique
  • Risiko! Editorial – Risque! Editorial
  • Resonanzen der Risikogesellschaft. Zu Risiken und Nebenwirkungen eines populären Begriffs
  • L’assurance des origines au risque moral généralisé. Quelles limites à la mutualisation des risques?
  • Philosophy at Risk. Early Modern Epilepsy, Gambling, and Descartes
  • Die Vergesellschaftung des Hagelrisikos. Zur Geschichte der landwirtschaftlichen Hagelversicherung in der Schweiz, 1818–1950
  • Das Risiko im Bild. Frühe Naturkatastrophenfotografie als Quelle der Stadt- und Umweltgeschichte – die Beispiele Salzburg und Luzern
  • Seismografen der Risikokultur. Ein Jahrhundert der Erdbebenüberwachung in der Schweiz
  • Unternehmerisches Risiko? Schweizer Atompolitik der 1950er-Jahre
  • L’émergence historique du concept de risque environnemental en France. L’apport des catastrophes industrielles et maritimes
  • Wirtschaftswachstum. Grundlage steter Wohlstandszunahme oder lebensbedrohliches Risiko?
  • Zum Gedenken / In Memoriam
  • Brigitte Schnegg, 1953–2014
  • Alfred Bürgin, 1927–2014
  • Debatte / Débat
  • L’édition historique à l’ère du numérique. Un état des lieux du débat en Suisse
  • Dokument / Document
  • Un humaniste italien incarcéré à Neuchâtel, 1415. Benedetto da Piglio et son «Libellus poenarum»

Pressestimmen
«Gleichwohl eröffnet uns die Sammlung gerade auch bezüglich unserer aktuellen ökologischen Entscheidungsfindungen nicht nur Vorwissen, sondern auch beachtenswerte Horizonte.» Info-Bulletin der Umwelt-Mediathek Luzern

Einzelheft CHF 28 / EUR 24
Jahresabonnement CHF 75 / EUR 60
Abo für Studierende CHF 54 (nur in der Schweiz)

Die zweisprachige Zeitschrift versteht sich als Forum der Geschichtsforschenden in der Schweiz mit einem Horizont, der über Landes- und Fachgrenzen hinausreicht. «Traverse» ist sowohl eine historische Fachzeitschrift als auch ein Organ, das einem interessierten Publikum Einblick in aktuelle historische Forschung gib und deren Beitrag zu gesellschaftlich relevanten Fragen diskutiert. Zudem versteht sich die Zeitschrift auch als Publikationsorgan für jüngere Forschende.

Cette revue bilingue se définit comme un forum pour les historiennes et historiens suisses et s’efforce de dépasser les frontières nationales et entre les disciplines. «Traverse» est non seulement une revue d’histoire mais aussi un organe qui offre à tout public intéressé une entrée dans la recherche historique récente et apporte sa contribution à des débats de société. La revue favorise en particulier la publication de jeunes chercheuses et chercheurs.