Das Museum als Ort kulturwissenschaftlicher Forschung und Praxis

Schweizerisches Archiv für Volkskunde / Archives suisses des traditions populaires

Schweizerisches Archiv für Volkskunde / Archives suisses des traditions populaires (ISSN 0036-794X), Band 2017/2
Broschur
2017. 152 Seiten, 20 Abbildungen s/w.
ISBN 978-3-0340-1423-6
CHF 31.00 / EUR 31.00 
  • Kurztext
  • Autor/in
  • Einblick
  • Buchreihe
  • Service

Das Heft 2017/2 ist dem Museum als Ort und Medium der kulturwissenschaftlichen (Forschungs-)Praxis gewidmet. Im Fokus stehen dabei sowohl neue Formen der Vermittlung, neue Themenstellungen im Museum als auch methodische und theoretische Reflexionen.
Von unterschiedlichen Stand­orten aus – vom Freilichtmuseum Schweiz auf dem Ballenberg über das Musée gruérien in Bulle, das vorarlberg museum in Bregenz, das Freilichtmuseum Kommern im Rheinland bis zum Landesmuseum Württemberg in Stuttgart und zum Humboldt-Forum in Berlin – werden aktuelle Planungen und Forschungen zur musealen (Re-)Präsentation vorgestellt und kritisch diskutiert. Neue Fragestellungen, thematische Aktualisierungen und Überlegungen zur zeitgenössischen Aufgabe und Relevanz des Museums setzen Schlaglichter auf die vielfältigen Arbeiten, die im Kontext des kulturwissenschaftlichen Ausstellungswesens heute geleistet werden. Themen wie Migration, Europäisierung und Erinnerungspolitik bilden dementsprechend wichtige Schwerpunkte, mit denen sich das zweite Heft des Schweizerischen Archivs für Volkskunde 2017 auseinandersetzt.


Sabine Eggmann (1969), Dr. phil., Geschäftsleiterin der Schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde (SGV).


Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag


Herausgeberin der Reihe


Konrad J. Kuhn hat Geschichte und Volkskunde in Zürich studiert. In seinen Forschungsprojekten befasst er sich mit der Geschichte der Entwicklungspolitik und sozialer Bewegungen, mit der Wissensgeschichte der Volkskunde/Kulturwissenschaft und mit populärer Geschichts- und Erinnerungskultur. Aktuell lehrt und forscht er an der Universität Innsbruck.
Er ist Herausgeber der Zeitschrift «Schweizerisches Archiv für Volkskunde/Archives suisses des traditions populaires (SAVk/ASTP)».


Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag


Herausgeberin der Reihe

Artikel
  • Das Museum als Ort kulturwissenschaftlicher Forschung und Praxis – eine Einleitung
  • Bezüge schaffen. Inszenierungs- und Vermittlungsformen im Freilichtmuseum Ballenberg
  • Le vrai trésor du musée: l’accès aux connaissances
  • Immaterielles Kulturerbe im Museum. Aktuelle Entwicklungen in den Niederlanden
  • Zwischen Aufbewahrung und Heimat. Eine Flüchtlingsunterkunft und ihre Musealisierung
  • «… und immer das Land in Sicht». Einblicke in Ausstellungspraktiken des vorarlberg museum
  • Audiovisuelle Medien in Ausstellungen. Fragmente aus der aktuellen Museumspraxis
  • Distanz und Nähe. Zur Darstellung nationalsozialistischer Täterinnen und Täter in gegenwärtigen Museumsausstellungen
  • Plädoyer für die Unabgeschlossenheit. Einige Überlegungen zum Humboldt Forum im Berliner Schloss

Das Schweizerische Archiv für Volkskunde / Archives suisses des traditions populaires (SAVk/ASTP) veröffentlicht Originalarbeiten (Abhandlungen, Debatten, Forschungsberichte und Miszellen) zu volkskundlich-alltagskulturellen, kulturanthropologischen, regionalethnographischen und kulturwissenschaftlichen Themen und diesbezügliche Besprechungen über Neuerscheinungen. Die Beiträge erscheinen in Deutsch, Französisch, Italienisch oder Englisch. Die wissenschaftliche Zeitschrift erscheint jährlich in zwei Nummern.

La revue scientifique Archives suisses des traditions populaires (ASTP) publie des travaux originaux (thèses scientifiques, débats, comptes rendus de recherche ou billets) sur des sujets du folklore et de la culture du quotidien, d’anthropologie culturelle, d’ethnographie régionale et des sciences de la culture.

 Schweizerisches Archiv für Volkskunde/Archives suisses des traditions populaires
SGV-Mitgliedschaft

Einzelheft CHF 31 / EUR 31 (für Mitglieder der Schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde CHF 25 / EUR 25)
Jahresabonnement CHF 62 / EUR 62 (für Mitglieder der Schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde CHF 50)