Auf den Spuren der Nutztiere

Aux traces des animaux de rente

Traverse. Zeitschrift für Geschichte – Revue d’histoire (ISSN 1420-4355), Band 2021/2
Broschur
Erscheint im August 2021.
ISBN 978-3-905315-83-7
  • Autor/in
  • Einblick
  • Buchreihe


Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag


Gisela Hürlimann arbeitet an der Professur für Technikgeschichte der ETH Zürich (Oberassistentin) und lehrt an verschiedenen Universitäten. Ihre Forschungsinteressen reichen von der Wirtschafts-, Verkehrs- und Innovationsgeschichte über Sozialstaat, Psychiatrie und Migration bis zu Soziologie und Geschichte der öffentlichen Finanzen. Sie präsidiert derzeit die Antiquarische Gesellschaft in Zürich.


Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag

Inhalt

Schwerpunkt / Dossier thématique

Juri Auderset, Hans­Ulrich Schiedt: Arbeitstiere. Aspekte animalischer Traktion in der Moderne

Beat Bächi: Resistenz und Renitenz. Parasiten als ein- und ausgeschlossenes Drittes zwischen Kühen und Menschen (um 1920–1980)

Amélie Bonney: Les animaux de rente empoisonnés au cœur des débats sur les risques sanitaires et environnementaux en France (1814–1914)

Davide Cristoferi, Mara Visonà: Les animaux de rente comme source pour une histoire de la transhumance en Toscane (XIVe –XVIIIe siècles)

Onur Inal: Das hybridisierte Kamel und Westanatolien im Wandel

Simone Kahlow: Zur Bedeutung von Hunden und Katzen in vormodernen Hospitälern

Christian Zumbrägel: Der Lachs auf der Leiter. Fischwege und Fischwanderungen an norddeutschen Flüssen um 1900

Debatte / Débat

Jocelyne Porcher, Vanina Deneux, Félix Jourdan: L’animal de rente, quel animal?

Bilder / Images

José Cáceres: Ein andines Abendmahl. Oder das Cuy in der andinen kolonialen Gesellschaft


Die zweisprachige Zeitschrift versteht sich als Forum der Geschichtsforschenden in der Schweiz mit einem Horizont, der über Landes- und Fachgrenzen hinausreicht. «Traverse» ist sowohl eine historische Fachzeitschrift als auch ein Organ, das einem interessierten Publikum Einblick in aktuelle historische Forschung gibt und deren Beitrag zu gesellschaftlich relevanten Fragen diskutiert. Zudem versteht sich die Zeitschrift als Publikationsorgan für jüngere Forschende.

Cette revue bilingue se définit comme un forum pour les historiennes et historiens suisses et s’efforce de dépasser les frontières nationales et entre les disciplines. «Traverse» est non seulement une revue d’histoire mais aussi un organe qui offre à tout public intéressé une entrée dans la recherche historique récente et apporte sa contribution à des débats de société. La revue favorise en particulier la publication de jeunes chercheuses et chercheurs.

Ab Nummer 1/2019 kann die traverse auch digital im Abonnement oder als Einzelheft bezogen werden.

Abonnement gedruckt plus digital:
CHF 75 / EUR 60, für Studierende (gegen Nachweis) CHF 54 / EUR 50. Neu erhalten Sie zusätzlich zur gedruckten Publikation auch die PDF-Version des Hefts. Dazu benötigt der Verlag eine entsprechende Information und Ihre E-Mail-Adresse.

Abonnement digital:
Die Zeitschrift kann auch nur digital bezogen werden. Das digitale Abonnement kostet CHF 50 / EUR 45, für Studierende (gegen Nachweis) CHF 25 / EUR 20.

Einzelheft: Die Einzelnummer kostet gedruckt CHF 28 / EUR 24 und digital CHF 20 / EUR 20.

Nous avons le plaisir de vous annoncer que traverse est désormais disponible sous forme digitale à partir du premier numéro de l’année 2019, et cela aussi bien pour l’achat d’un numéro unique que sous forme d’abonnement.

Abonnement papier et digital:
Le prix d’un abonnement à la revue papier demeure inchangé, à hauteur de CHF 75 / EUR 60 (réduction à CHF 54 / EUR 50 pour les étudiantes et les étudiants sur présentation d’une attestation). A partir de 2019, cet abonnement inclut également les numéros en version PDF.

Abonnement digital:
traverse est également disponible grâce à un abonnement exclusivement digital au prix de CHF 50 / EUR 45 (réduction à CHF 25 / EUR 20 pour les étudiantes et les étudiants sur présentation d’une attestation).

Numéros uniques:
Les numéros uniques papier peuvent être commandés au prix de CHF 28 / EUR 24 (réduction à CHF 20 / EUR 20 en version électronique).