Warten und Aufrücken
Die Angestellten in der Schweiz 1870–1950
Broschur
1985. 656 Seiten, 40 Abbildungen s/w.
ISBN 978-3-905278-01-9
CHF 48.00 / EUR 27.00 
  • Kurztext
  • Autor/in
  • In den Medien
Zum ersten Mal wird hier die Geschichte der Angestellten in der Schweiz in umfassender Weise dargestellt. Ein Klassiker der modernen Schweizer Sozial- und Wirtschaftsgeschichte!

«Ohne auf die weiteren Ergebnisse dieser Arbeit einzugehen, auf die Kultur der Angestellten, ihre berufliche Organisation oder die Tätigkeit ihrer Verbände in Politik und Gesellschaft, bleibt abschliessend festzuhalten, dass hier ein Buch vorliegt, das in seiner Detailfülle, seiner zeitlichen und thematischen Spannbreite im deutschen Sprachraum seinesgleichen sucht.»
Peter Borscheid, Zeitschrift für Unternehmensgeschichte

«Die Darstellung kombiniert Abschnitte in objektivierender, theoriegeprägter Sprache mit solchen, in denen die subjektive Wahrnehmung von kaufmännischen Angestellten, Verkäuferinnen oder Technikern im Vordergrund steht. Auch das trägt dazu bei, dieses Buch über weite Strecken zur faszinierenden Lektüre zu machen.»
Martin Schaffner, SZG


Bücher im Chronos Verlag


geb. 1947, lebt in Basel. Studium der Allgemeinen Geschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte in Zürich. Seit 1986 freischaffender Mitarbeiter diverser Forschungsprojekte (u.a. Schweiz – Zweiter Weltkrieg), Ausstellungen und Publikationen (so Zürcher Kantonsgeschichte). Seit 1994 Redaktionsmitglied der historischen Zeitschrift «Traverse». Ende 2016 eine Geschichte der chemisch-pharmazeutischen Industrie in Basel.

Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag



Bücher im Chronos Verlag

Pressestimmen
«Ohne auf die weiteren Ergebnisse dieser Arbeit einzugehen, auf die Kultur der Angestellten, ihre berufliche Organisation oder die Tätigkeit ihrer Verbände in Politik und Gesellschaft, bleibt abschliessend festzuhalten, dass hier ein Buch vorliegt, das in seiner Detailfülle, seiner zeitlichen und thematischen Spannbreite im deutschen Sprachraum seinesgleichen sucht.» Peter Borscheid, Zeitschrift für Unternehmensgeschichte

«Mit ihrer Studie haben die Autoren einen eindrucksvollen Beitrag zur Geschichte der Angestellten geliefert, der am Schweizer Beispiel die Elastizität und Integrationskraft des modernen Kapitalismus aufweist, ohne die gesellschaftlichen Kosten, die Widersprüche und Krisen dieser Entwicklung zu unterschlagen.» Internationale wissenschaftliche Korrespondenz

«In general, the authors have greatly enhanced our knowledge of the social, economic, and organizational behavior of Swiss salaried employees.» Modern Europe

«Die drei Autoren haben überaus umfangreiches quantitatives und qualitatives Material ausgewertet: Ungedruckte Quellen aus öffentlichen Archiven sowie aus Archiven von Firmen, Angestellten- und Arbeitgeberverbänden, ferner Verbandsmaterialien und Literatur. Die Darstellung, durch ein Register gut erschlossen, ist eine gelungene, gut lesbare, kenntnisreiche Studie, die trotz der überall greifbaren beruflichen, materiellen und mentalen Heterogenität der Angestellten die gemeinsamen historischen Hauptentwicklungslinien durch Konjunkturen, politische, gewerkschaftliche und arbeitsorganisatorische Veränderungen herausarbeitet.» Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

«Es bleibt abschliessend festzuhalten, dass hier ein Buch vorliegt, das in seiner Detailfülle, seiner zeitlichen und thematischen Spannbreite im deutschen Sprachgebiet seinesgleichen sucht.» Zeitschrift für Unternehmensgeschichte

«Die Darstellung kombiniert Abschnitte in objektivierender, theoriegeprägter Sprache mit solchen, in denen die subjektive Wahrnehmung von kaufmännischen Angestellten, Verkäuferinnen oder Technikern im Vordergrund steht. Auch das trägt dazu bei, dieses Buch über weite Strecken zur faszinierenden Lektüre zu machen.» Schweizerische Zeitschrift für Geschichte