Perspektiven der Kinder- und Jugendmedienforschung
Beiträge zur Kinder- und Jugendmedienforschung, Band 1
Broschur
2011. 256 Seiten, 67 Abbildungen s/w.
ISBN 978-3-0340-1074-0
CHF 38.00 / EUR 28.00 
  • Kurztext
  • Autor/in
  • Einblick
  • In den Medien
  • Buchreihe
Kinder- und Jugendmedien wandeln sich ständig. Will die Forschung mit dieser Entwicklung Schritt halten, ist sie auf den Blick über den eigenen Tellerrand angewiesen. Aus unterschiedlichen Fachperspektiven setzen sich die Beiträge dieses Sammelbandes mit Kinderbüchern, Comics, Kinderfernsehen und Kinder- und Jugendfilmen auseinander, gehen der Kompetenz von Kindern und Jugendlichen im Umgang mit interaktiven Medien nach und thematisieren die verschwimmende Grenze zwischen Realität und Virtualität in einer internetbasierten Spielform.
Am Beispiel eines Schreibprojekts für Jugendliche aus bildungsfernem Umfeld wird die Bedeutung kultureller Partizipation aufgezeigt. Mehrere Beiträge befassen sich mit der gegenwärtig boomenden Phantastik. Sie stellen Überlegungen zur Poetik der Fantasy an sowie zur Darstellung von Welt, Wissen, Geschlechtsrollen und Identität in phantastischer Kinder- und Jugendliteratur und ihren Verfilmungen. Auseinandersetzungen mit einem Bestseller und einem Blockbuster, deren Publikum sowohl aus Erwachsenen als auch aus Kindern und Jugendlichen besteht, runden den Band ab.

Professorin für Populäre Literaturen und Medien mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendmedien am Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft (ISEK) der Universität Zürich. Zahlreiche Veröffentlichungen, Herausgeberin der Reihe Populäre Literaturen und Medien, Mitherausgeberin des Jahrbuchs der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung sowie von kids+media. Zeitschrift für Kinder- und Jugendmedienforschung.


Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag


Herausgeberin der Reihe

Artikel
  • Krakel Spektakel. Sprachspiel und Medienreflexion in skandinavischen Kinderbüchern der 1940er- und 1950er-Jahre
  • Hodder rettet den Kinderfilm. Filmanalytische Betrachtungen des dänischen Kinderfilms
  • Qualität im Kinderfernsehen aus Rezipienten- und Angebotsperspektive am Beispiel des Schweizer Kinderfernsehens von 1965 bis 2009
  • Kinder und Jugendliche in interaktiven Medienwelten
  • Von aktiver Partizipation und virtuellen Stolpersteinen. Eine Untersuchung über die kreative Internetnutzung von Jugendlichen, ihre Kritikfähigkeit online und ihre Einstellung gegenüber Netzguidance
  • «Ich bin jetzt ein Autor!» Kulturwissenschaftliche Fragestellungen an fiktionale Texte von Jugendlichen aus bildungsfernem Umfeld
  • This Is Not A Game. Ambige Fiktionsmarkierung in Alternate- Reality-Games
  • Überlegungen zur Poetik der Fantasy
  • “Once you have this sight, you will never see things the same way again”. Welt und Wissen in Five Children and It und The Spiderwick Chronicles und ihren Verfilmungen
  • Osmose im Zauberbuch. Das Buch als Ort des Übergangs in der Phantastischen Kinder- und Jugendliteratur seit 1970
  • “Wands are only as powerful as the Wizards who use them”. Abenteurerinnen in der Phantastischen Kinder- und Jugendliteratur der Gegenwart
  • Der maskierte Held im Spannungsfeld von Maskerade und Identität
  • Pandoras leere Büchse – Phantastische Zaghaftigkeit in James Camerons bürgerlichem SF-Spektakel Avatar
  • Dan Brown als Hauptlektüre in der Schule? Zur politischen Relevanz von Verschwörungsromanen

Pressestimmen
«Ein Band, der Mut macht und in seiner Vielfalt Beispiele bietet von dem, was moderne Medienbildung zum Gegenstand der Kinder- und Jugendmedien heute anbieten kann.» Gudrun Marci-Boehncke, Arbeitskreis für Jugendliteratur

Die Schriftenreihe umfasst Sammelbände und Monografien, die auf wissenschaftlichen Tagungen beziehungsweise Forschungsprojekten beruhen, an denen das SIKJM federführend oder kooperierend beteiligt war.