Intimität
Broschur
2008. 284 Seiten, 24 Abbildungen s/w.
ISBN 978-3-0340-0931-7
CHF 42.00 / EUR 25.00 
  • Kurztext
  • Autor/in
  • Einblick
Menschsein und Intimität sind unmittelbar miteinander verbunden, Intimität gilt als schützenswertes Gut. Das allgemeine wie das persönliche Verständnis von Intimität ist allerdings wandelbar und steht in engem Bezug zu kulturellen bzw. gesellschaftlichen, politischen, wissenschaftlichen sowie religiösen Bedingungen und Entwicklungen. Gleichzeitig ist der jeweilige Umgang mit Intimität bzw. Intimitätsverletzung je nach Situation auch Ergebnis persönlicher Empfindungen, Einstellungen und Entscheidungen.

Im zwischenmenschlichen Kontakt wie auch im Umgang mit Institutionen und Medien hat Intimität etwas zu tun mit dem Aushandeln von Nähe und Distanz, mit dem Setzen, Verwischen, Verschieben und Aufheben von Grenzen. Die Veröffentlichung des Privaten im medialen Umfeld wie auch im öffentlichen Raum steht dabei ebenso zur Debatte wie der von Wissenschaft, Technologie und staatlichen Institutionen kontrovers diskutierte gläserne Mensch. Die Erzeugung und die Wahrung von Intimität werden im Zuge dieser und anderer Entwicklungen für den Menschen immer schwieriger.

Mit Beiträgen von Dorothea Baumann, Jürg Berthold, Urs Dahinden, Willemijn de Jong, Christoph Eggenberger, Thomas Fries, Beat Fux, Heinz Käufeler, Gabriella Milos, Thomas Poledna, Astrid Riehl-Emde, Johanna Rolshoven, Albert A. Stahel, Daniel Süss, Gregor Waller und einem Vorwort von Ingrid Tomkowiak und Werner Egli

Professorin für Populäre Literaturen und Medien mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendmedien am Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft (ISEK) der Universität Zürich. Zahlreiche Veröffentlichungen, Herausgeberin der Reihe Populäre Literaturen und Medien, Mitherausgeberin des Jahrbuchs der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung sowie von kids+media. Zeitschrift für Kinder- und Jugendmedienforschung.


Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag


Herausgeberin der Reihe



Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag

Artikel
  • Vorwort
  • Öffentlichkeit und Privatheit
  • Technische Entwicklungen und Datenschutz: Ein Hase-und-Igel-Rennen?
  • Die Wegweisung. Die Züchtigung des Anstössigen oder: Die europäische Stadt als Ort der Sauberkeit, Ordnung und Sicherheit
  • Die Intimisierung des öffentlichen Raumes. Über das Zusammenspiel von Selbstdarstellung, sozialer Schliessung und Integration
  • Intimität und mediale Öffentlichkeit: Kein Gegensatz mehr?
  • Erziehungsberatung als öffentliches Spektakel? Analysen zur Fernseh-Super-Nanny
  • Körperlichkeit, Verwandtschaft
  • Die Intimität der Maria. Das Verkündigungsbild im Turin-Mailänder Stundenbuch
  • Intimität auf dem Prüfstand. Neue Verwandtschaftsverhältnisse durch assistierte Reproduktionstechnologien
  • Modernes Schönheitsideal und Essstörungen. Wie die Manipulation des eigenen Körpers krank machen kann
  • Vertrautheit, Freundschaft, Liebe
  • Vertrauen, Vertrautheit, Vertraulichkeit. Über den Umgang mit Intimität in der Ethnologie
  • Intimus. Derridas Philosophie der Freundschaft
  • Intimität und Freundschaft zwischen Männern in Kriegssituationen. Meine Erfahrungen in Afghanistan
  • «Ich will dir alles erzählen». Intimität zwischen Frau und Mann in Gottfried Kellers Sinngedicht und Arthur Schnitzlers Traumnovelle
  • Intimität in der Paarbeziehung – ein Prozess voller Risiken
  • Innerlichkeit
  • Musik von innen her empfinden und verstehen. Einsichten aus Susanne K. Langers Kunstphilosophie