»Es gibt kein größeres Verbrechen als die Unschuld«
Zu den Kriminalromanen von Glauser, Dürrenmatt, Highsmith und Schneider
Sommerakademie Centre Dürrenmatt Neuchâtel, Band 1
Broschur
2009. 144 Seiten, 6 Abbildungen s/w.
ISBN 978-3-0340-0995-9
CHF 23.80 / EUR 14.90 
  • Kurztext
  • Autor/in
  • Einblick
  • In den Medien
  • Buchreihe
Das Genre des Kriminalromans hat mit relativ starren erzählerischen Normen die Autoren des 20. Jahrhunderts immer wieder herausgefordert. Die Beiträger untersuchen den Kriminalroman als Seismograph der Mentalitäten am Beispiel von drei Schriftstellergenerationen: Friedrich Glauser (1896–1938) war Zeitgenosse Simenons und ein Pionier des deutschsprachigen Kriminalromans. Friedrich Dürrenmatt (1921–1990) und Patricia Highsmith (1921–1995) trugen ab Beginn der 1950er-Jahre entscheidend zur Öffnung des Genres und zu seiner literarischen Anerkennung bei. Ein besonderes Augenmerk der Sommerakademie gilt, hier am Beispiel von Highsmith, auch den Manuskripten und der Textgenese.

geb. 1964, ist Literaturwissenschaftler und Publizist. Projektleiter der Somme­r­­­­aka­demie Schweizer Literatur am Centre Dürrenmatt Neuchâtel 2006, 2008 und 2010.


Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag


Peter Gasser, geb.1951, Studium der Philosophie, Germanistik und Romanistik und Promotion an der Universität Neuchâtel.; seit 1995 dort Lehrbeauftragter für deutschsprachige Literatur der Schweiz. 2001 Ernennung zum Professeur associé. Mithg.: Jeremias Gotthelf. Interdisziplinäre Zugänge zu seinem Werk (2009).


Aufsätze im Chronos Verlag


geb. 1961, seit 1991 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Schweizerischen Literaturarchiv in Bern, Organisator der Sommer­akademie Schweizer Literatur im Centre Dürrenmatt, Neuchâtel. Lehrbeauftragter am Institut für allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Fribourg.


Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag

Artikel
  • Die Erfahrung der Psychiatrie. Friedrich Glausers »Matto regiert«
  • »Matto regiert«. Eine Figur emanzipiert sich vom literarischen Text
  • »… unsere Kunst setzt sich aus etwas Mathematik zusammen und aus sehr viel Phantasie.« Zu Friedrich Dürrenmatts Kriminalromanen
  • Die Öffnung der Grenzen im Deutschschweizer Kriminalroman. Hansjörg Schneiders »Hunkeler macht Sachen«
  • Eine ununterbrochene Erschütterung aller Zustände. Über die Erzählerin Patricia Highsmith
  • Ripley’s European Dream
  • Textgenese als Stilbildung. Patricia Highsmiths Roman »The Price of Salt« (»Salz und sein Preis«)

Pressestimmen
«Erhellendes ist zudem zu erfahren über die Bedeutung von Erzählperspektiven und über die Entstehung der Werke, die Arbeit an Manuskripten – auch sie werden detektivisch gelesen. Und sie verraten, wie alle Aufsätze in diesem anregenden Band, vieles über ein Genre, dessen Komplexität gerne unterschätzt wird.» NZZ

Expertinnen und Experten stellen Schweizer Literatur in internationalem Kontext zur Diskussion. Manuskripte und andere Archivalien finden in den eingängig formulierten Beiträgen besondere Berücksichtigung. Die Beiträge zur Sommerakademie des SLA im Centre Dürrenmatt Neuchâtel erscheinen in thematischen Bänden bei den Verlagen Wallstein und Chronos.