Musik und Raum
Dimensionen im Gespräch
Eine Publikation der Musikhochschule Luzern
Broschur
2005. 214 Seiten, 32 Farbabbildungen
ISBN 978-3-0340-0720-7
CHF 38.00 / EUR 24.80 
  • Kurztext
  • Autor/in
  • Einblick
  • Buchreihe
Zum Raum wird hier die Zeit - Seit dem achtzehnten Jahrhundert gilt als gewiss, dass Musik eine Zeitkunst ist, die mit dem Raum nichts zu tun hat. Musikalische Komposition wurde als Antipode der Raumkunst Architektur gesehen. Diese Sicherheit der De€nition verliert sich im zwanzigsten Jahrhundert zunehmend. Es reizt nun Künstlerinnen und Künstler, die Disziplinen zu ent€echten, das Räumliche in die Musik zu bringen. Doch wie sieht das konkret aus? Wie thematisieren Künstlerinnen und Künstler heute Raum und Musik in ihren Werken? Wie verbindet die menschliche Psyche Musik und Raum in natürlicher oder künstlicher Umgebung? Wie verändert sich ein Raum durch akustische Signale? Und emp€ndet die menschliche Wahrnehmung tiefe Töne tatsächlich als tief? Oder sind sie schwer und weit weg? Fragen, denen Künstlerinnen und Künstler sowie Forschende aus den Bereichen Ethnologie, Geogra€e, Akustik, Philosophie, Architektur, Musikwissenschaft und Psychologie während eines Symposiums im Kunstraum des Kultur- und Kongresszentrums Luzern auf dem Papier und im Raum nachgegangen sind.

Mit Beiträgen von
Peter Allamand, Klaus-Ernst Behne, Gianmario Borio, Michele Calella, Anselm Gerhard, Karen Gloy, Eckhard Kahle, Christina Kubisch, Helga de la Motte-Haber, Ernst Lichtenhahn, Urban Mäder, Axel Michaels, Werner Oechslin, Andreas Oldörp, Daniel Ott, Klaus Pietschmann, Balz Trümpy, Justin Winkler



Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag



Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag

Inhalt
Karen Gloy: Typologie der Räume - eine Phänomenologie
Axel Michaels: Rituelle Klangräume
Ernst Lichtenhahn: Klangräume und Vorstellungsräume in der Musik der Tuareg
Justin Winkler: Klangraum als Lebenswelt
Klaus-Ernst Behne: Innere und äussere Räume in musikalischen Kontexten
Michele Calella: Parallele (Welt-)Räume. Bemerkungen zur Entwicklung des Tonsystems zwischen Mittelalter und Neuzeit
Balz Trümpy: Zeiträume - Raumzeiten
Gianmario Borio: «Wie aus weiter Ferne». Über den Einbruch des Raumes in die Zeitkunst Musik
Helga de la Motte-Haber: Musikalische Räume
Klanginstallation Andreas Oldörp: im leeren raum
Klanginstallation Urban Mäder/Peter Allamand: Zum Tanz
Klanginstallation Christina Kubisch: Zwölf Klänge und ein Baum
Klanginstallation Daniel Ott: 26/5 - 2/4 (2001/2004)
Klaus Pietschmann: Vom Spekulativen zum Konkreten. Musikalische Räume in der Renaissance und ihr Publikum
Eckhard Kahle: Die Verstellbarkeit des Raumes
Anselm Gerhard: «A musical Composition may be compared to the Elevation of a Building». Architekturmetaphern als Triebfedern musikästhetischer Paradigmenwechsel
Werner Oechslin: Die universale Grundlegung der Architektur in den musikalischen Proportionen



Artikel