Diplomatische Dokumente der Schweiz – Documents Diplomatiques Suisses – Documenti Diplomatici Svizzeri

1.1.1964–31.12.1966

Diplomatische Dokumente der Schweiz – Documents diplomatiques suisses – Documenti diplomatici svizzeri, Band 23
Gebunden
2011. 560 Seiten
ISBN 978-3-0340-1082-5
CHF 78.00 / EUR 64.00 
  • Kurztext
  • Autor/in
  • In den Medien
  • Buchreihe
  • Service

Band 23 präsentiert Dokumente zu einer Vielzahl von Aspekten der Aussenbeziehungen der Schweiz von 1964 bis 1966. Eine grosse Bedeutung kam dem Abkommen mit Italien über die Einwanderung von Arbeitskräften zu. Nebst der Intensivierung der Beziehungen zu den Nachbarstaaten baute die Schweiz die wirtschaftliche und technische Zusammenarbeit mit den Entwicklungsländern aus. Internationale Ereignisse wie der Vietnamkrieg und Prozesse wie die europäische Integration beeinflussten die schweizerische Aussenpolitik. Als weitere wichtige Aspekte werden unter anderem die Wirtschafts- und Finanzbeziehungen, die Problematik der geteilten Staaten, Genf als Standort internationaler Organisationen und die Guten Dienste der Schweiz dokumentiert.

Le volume 23 présente des documents sur différents aspects des relations extérieures de la Suisse, de 1964 à 1966. L’accord avec l’Italie sur l’immigration de main-d’œuvre revêt une importance particulière. La Suisse consolide ses rapports avec les Etats voisins et intensifie sa coopération économique et technique avec les pays en voie de développement. Des événements internationaux tels que la Guerre du Vietnam et le processus d’intégration européenne ont par ailleurs influencé la politique extérieure suisse. D’autres questions importantes sont documentées, tels que les relations économiques et financières, la problématique des Etats divisés, la place de Genève comme siège d’organisations internationales et les bons offices offerts par la Suisse.

Il volume 23 documenta numerosi aspetti delle relazioni internazionali della Svizzera dal 1964 al 1966. L’accordo con l’Italia sull’immigrazione di manodopera riveste un’importanza particolare. Accanto al consolidamento dei rapporti con gli Stati vicini, la Svizzera intensifica la collaborazione economica e tecnica con i paesi in via di sviluppo. La politica estera svizzera è inoltre influenzata dall’attualità internazionale, dominata dalla guerra del Vietnam o dal processo d’integrazione europea. Altri aspetti importanti sono altresì documentati, come le relazioni economiche e finanziarie, la problematica degli Stati divisi, il ruolo di Ginevra quale sede delle organizzazioni internazionali e i buoni uffici.

Sacha Zala, Prof. Dr., Historiker. Titularprofessor für Schweizer und Neueste allgemeine Geschichte an der Universität Bern. Seit 2008 ist er Direktor der Forschungsstelle Diplomatische Dokumente der Schweiz (Dodis) und seit 2014 Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte (SGG).


Bücher im Chronos Verlag


Aufsätze im Chronos Verlag

Pressestimmen

«Im Übrigen ist die strikt chronologisch angelegte, konsequent kommentierte Edition mit ihren vorbildlichen Regesten und Registern ein ausgezeichnetes Arbeitsinstrument.»
Gregor Schöllgen, Frankfurter Allgemeine Zeitung


«Die Publikation der Akten zur schweizerischen Aussenpolitik ist ein rigoriser Destillationsprozess. Dies illustriert auch der neueste Band der Diplomatischen Dokumente der Schweiz (DDS) [...] So wurde aus einem kaum überblickbaren Bestand von 600 Laufmetern Akten ein handliches Buch zur Aussenpolitik von 1964 bis 1966.»
Daniel Trachsler, Neue Zürcher Zeitung


«Pour le lecteur, [le volume des «Documents Diplomatiques Suisses»] représente une somme à feuilleter et le plaisir de farfouiller parmi les télégrammes, les correspondances et autres circulaires autrefois confidentiels.»
L'Express-l'Impartial

Die edierten Aktenstücke der Reihe «Diplomatische Dokumente der Schweiz» werden durch eine Auswahl digitaler Dokumente in der Online-Datenbank Dodis unter www.dodis.ch ergänzt. Die gedruckten Bände dienen mit ihren zahlreichen Verweisen als Kompass für die Orientierung in der umfangreichen Datenbank und erleichtern den Zugang zu den weiterführenden Informationen auf Dodis. Die Datenbank enthält auch eine Vielzahl vernetzter Angaben zur Forschungsliteratur, zu Archivbeständen sowie zu Personen, Körperschaften und geografischen Orten, die für das Verständnis der internationalen Beziehungen von Bedeutung sind.

L’édition imprimée des «Documents Diplomatiques Suisses» est complétée par une grande sélection de documents numérisés disponibles dans la base de données en ligne Dodis sous www.dodis.ch. Grâce aux nombreux renvois, les volumes fournissent un accès direct à la consultation de la base de données et facilitent l’accès à des informations supplémentaires disponibles dans Dodis. La base de données contient en outre de précieuses informations sur la littérature scientifique et les fonds d’archives ainsi que sur les personnes, les organisations et les lieux géographiques qui sont importants pour la compréhension des relations internationales de la Suisse.

L’edizione a stampa dei «Documenti Diplomatici Svizzeri» si completa con una ricca selezione di documenti digitali nella banca dati Dodis all’indirizzo www.dodis.ch. Nei volumi a stampa, i documenti sono arricchiti da note e rimandi che orientano il lettore nella consultazione della banca dati, permettendo di affrontare temi specifici e di approfondirli attraverso le informazioni contenute in Dodis. Inoltre la banca dati fornisce innumerevoli informazioni sulla letteratura scientifica correlata, le fonti archivistiche disponibili nonché le persone, le organizzazioni ed i luoghi rilevanti per la comprensione delle relazioni internazionali della Svizzera.