Max Schiendorfer

dozierte bis zu seiner Pensionierung 2017 als Titularprofessor für Ältere deutsche Literaturgeschichte an der Universität Zürich und arbeitet seither als freier Literaturhistoriker.