Lufingen
Kleines Dorf – grosse Geschichte
Gebunden
2017. 256 Seiten, 200 Farbabbildungen
ISBN 978-3-0340-1426-7
CHF 48.00 / EUR 48.00 
  • Kurztext
  • Autor/in
  • Einblick
  • Service
Lufingen, an der Strasse zwischen Kloten und Embrach gelegen, hat sich vom beschaulichen Bauerndorf zu einer Ortschaft mit mehr als 2000 Einwohnern entwickelt. Seit der Jahrtausendwende hat sich die Einwohnerzahl verdoppelt und das Gesicht der Gemeinde hat sich nachhaltig verändert.
Diese erste umfassende Geschichte Lufingens spannt den Bogen von den frühesten Zeugnissen römischer und helvetischer Siedlungstätigkeit über das Mittelalter bis in die jüngste Zeit. Mit Blick auf das 19. und 20. Jahrhundert sind der Wandel der dörflichen Gesellschaft, Landwirtschaft und Gewerbe, Schulwesen und Kirchgemeinde sowie neuere, oft über die Gemeindegrenzen hinausreichende Herausforderungen Thema. Das Buch bietet ausserdem elf Porträts von Lufingerinnen und Lufingern, die aus vielfältigen Perspektiven Einblick in den dörflichen Alltag geben und den Wandel der Zeit bezeugen.

geb. 1967, naturwissenschaftliches Studium an der ETH Zürich und Studium der Kunstgeschichte an der Universität Zürich. MAS in Archiv-, Bibliotheks- und Informationswissenschaften. Geschäftsführer der Firma fokus AG in Zürich.

Bücher im Chronos Verlag


geb. 1975, Studium der Allgemeinen Geschichte, der Neueren Nordischen Philologie und der Germanistik; MAS in Archiv-, Bibliotheks- und Informationswissenschaften. Historikerin und Archivarin bei fokus AG in Zürich.

geb. 1967, Germanistikstudium, seit 2002 Redaktorin und Blattmacherin in der Sportredaktion der NZZ am Sonntag.
Inhalt
Zum Geleit (Jürg Badertscher, Gemeindepräsident)
Felsenfest im Wandel der Zeiten (Stefan Rathgeb, Pfarrer)

Spuren aus dem Altertum: Helvetier und Römer in Lufingen (Urs Lengwiler)
Zwischen Kyburg, Sankt Blasien und Zürich: Machtverhältnisse im Mittelalter und in der frühen Neuzeit (Simone Desiderato)

Porträts: Trudi Bliggenstorfer, Albert und Walter Klöti, Regula Magri (Christine Steffen)

Bewegte Biografien an einer Zeitenwende: Lufinger Pfarrer während der Reformationszeit (Urs Lengwiler)
Schauplatz europäischer Machtpolitik: Inmitten der helvetischen Wirren (Simone Desiderato)
Handwerk und Industrie in einem Bauerndorf: Erwerbstätigkeit in der Neuzeit (Simone Desiderato)

Porträts: Werner Löffel, Paul Lüthi, Martin Kaufmann, Regula Schneider-Beutler und Hans Beutler (Christine Steffen)

Ein Dauerthema: Verkehr und Planung (Urs Lengwiler)
Dorfbild und Befindlichkeit: Die Rolle der Kirchgemeinde in neuerer Zeit (Urs Lengwiler)

Porträts: Cris Borja, Beat Sollberger, Martin Waldvogel, Reica Staiger (Christine Steffen)

Zwischen den Dorfteilen: Die Entwicklung der Schule (Simone Desiderato)
Kooperationen im Embrachertal: Zusammenarbeit zur Sicherung der Eigenständigkeit der Gemeinden (Simone Desiderato)

Lufingen – gestern, heute, morgen (Jürg Badertscher, Stefan Rathgeb)

Zeittabelle

Anhang
- Kurzbiografien der Pfarrer in Lufingen seit 1496
- Gemeindepräsidenten und Gemeinderäte seit 1810
- Gemeinde(rats)schreiber seit 1809
- Schulpflegepräsidenten seit 1916
- Vereine
- Bevölkerungsstatistik
- Kaufkraft
- Geld
- Masse und Gewichte