Geschichte und Informatik (Hg.)
Das Web als politische Herausforderung: historische Perspektiven

Enjeux politiques du web: approches historiques

Geschichte und Informatik – Histoire et Informatique (ISSN 1420-5955), Band 20
Broschur
Erscheint im Februar 2019. ca. 160 Seiten
ISBN 978-3-0340-1466-3
ca. CHF 38.00 / EUR 38.00 
  • Kurztext
  • Buchreihe

Digitale Technologien sind aus historischer Perspektive relativ junge Phänomene, die bislang oft als neutral wahrgenommen werden. Im Kontext von «big data» und «fake news» lässt sich aber in jüngster Zeit ein steigendes Interesse an den Möglichkeiten der Beeinflussung von Usern durch digitale Technologien erkennen.
Der 20. Band der Zeitschrift «Geschichte und Informatik» widmet sich den politischen und sozialen Herausforderungen, die mit den Entwicklungen digitaler Technologien einhergingen, aus historischer Perspektive.
Von den Anfängen der Computer Clubs in Griechenland in den frühen 1980er-Jahren über die Rolle von Internet­providern im Frankreich der 1990er-Jahre, die Nutzung sozialer Medien im 21. Jahrhundert in China sowie in parteipolitischen Wahlkämpfen Frankreichs bis hin zum Zusammenhang zwischen automatischen Suchvorschlägen und historischem Erinnern beleuchten die Fallstudien in französischer und englischer Sprache das vielfältige Zusammenspiel zwischen techno­logischer Innovation, sozialer Adaption und oftmals politischer Regulation.

D’un point de vue historique, les technologies numériques sont des phénomènes relativement récents qui sont souvent considérés comme neutres. Dans le contexte du « Big Data » et des « Fake News », la possibilité d’influencer les utilisateurs par les technologies numériques fait l’objet depuis peu d’un intérêt croissant. Le volume 20 de la revue Histoire et Informatique est consacré, dans une perspective historique, aux enjeux politiques et sociaux qui accompagnent le développement des technologies numériques.
Des débuts des Computer Clubs en Grèce dans les années 1980 jusqu’à l’utilisation des médias sociaux dans la Chine du XXIe siècle ou pendant les campagnes électorales françaises, en passant par le rôle des fournisseurs de services internet en France dans les années 1990, ou encore les relations entre propositions automatisées de recherche et mémoire collective : les études de cas publiées en français et en anglais mettent en lumière la diversité des interactions entre innovation technologique, adaptation sociale et régulation politique.