ViaStoria – Stiftung für Verkehrsgeschichte (Hg.)
Wege und Religion
Voies et religion – Sentieri et religione
Wege und Geschichte 2016/1
Wege und Geschichte. ISSN 1660-1122, Band 2016
Geheftet
2016. 48 Seiten, 48 Abbildungen s/w.
ISBN 978-3-0340-1370-3
CHF 18.00 / EUR 17.00 
  • Kurztext
  • Einblick
  • Buchreihe
  • Service
Der Weg und die Religion sind vielfältig miteinander verbunden, etwa in einfachen Zeichen am Weg, Kreuzen oder Bildstöcken. Weg und Religion sind verbunden im Wallfahrtsweg oder im Kirchenweg. Die ganze Kirchgemeinde ist von Wegen erschlossen, die nicht zuletzt die Reichweite von Gottes Wort bestimmen. Im Spätmittelalter und der Frühneuzeit wurde der Zeitpunkt für die Unterhaltung der Wege respektive die Mahnung zur Einhaltung der Unterhaltspflicht vom Pfarrer in sogenannten Kirchenrufen verkündet. In einer weiteren Hinsicht kommt die Verbindung von Weg und Religion in den Votivbildern zum Ausdruck, mit denen Unfallopfer oder deren Angehörige für die unerwartete Genesung danken, in der sie eine göttliche Fügung sehen. Auch wurden früher Pferde und werden heute Motorräder gesegnet. Und schliesslich ist der Weg eine häufige religiös aufgeladene Metapher für das Leben überhaupt.
Artikel
  • Religiosität unterwegs. Wallfahrtswege in der Schweiz
  • «Aperi oculos tuos et vide …». Intorno a cappelle viarie e croci in territorio ticinese
  • Der Pont des Anabaptistes und weitere Treffpunkte der Wiedertäufer im Jura
  • Schicksalhafte Gefahr und wundersame Rettung. Weg, Verkehr und Mobilität auf Votivbildern
  • Die ViaJacobi. Der neue Umgang mit Pilgerwegen
  • Geistliche unterwegs. Fortbewegungsmittel und Kleiderprobleme
  • Auto- und Motorradsegnungen
  • Himmlische Reisegefährten auf Wegen und Stegen. Der heilige Nikolaus & Co.
  • Der breite und der schmale Weg