Plattenberger, Bätsch und Lager
Die erinnerte Schieferindustrie von Engi/Glarus
Zürcher Beiträge zur Alltagskultur, Band 10
Broschur
2001. 177 Seiten, 10 Abbildungen s/w.
ISBN 978-3-0340-1180-8
CHF 38.00 / EUR 31.00 
  • Kurztext
  • Autor/in
  • Buchreihe
  • Service
In Engi/Glarus wurde über einige hundert Jahre Schiefer unter Tag abgebaut. Seine Blütezeit hatte dieser Industriezweig im 19. Jahrhundert. Die schwindende wirtschaftliche Bedeutung des Schiefers im 20. Jahrhundert führte dann allerdings zur Schliessung des Bergwerks 1961, und die Schieferindustrie geriet beinahe in Vergessenheit. Ein Interesse an ihrer Geschichte formierte sich im Rahmen der Bestrebungen zur touristischen Erschliessung des Plattenbergs in den 1990er Jahren.
Die vorliegende Arbeit präsentiert eine kulturwissenschaftliche Perspektive auf die Engeler Schieferindustrie im Rahmen eines Oral-History-Projektes. Auf der Basis von Interviews mit Zeitzeugen und Zeitzeuginnen wird ein facettenreiches Bild der Lebens- und Arbeitswelt von Schieferindustrie-Arbeitern und ihren Familien in den letzten Betriebsjahrzehnten des Bergwerks aufgezeigt. Dies geschieht vorwiegend aus der Erfahrungsperspektive der Erzählenden. In diesem Buch wird also nicht primär die Beschreibung einer typischen Schieferbergbau-Kultur in Engi angestrebt, sondern ein Zugang zu den sich wandelnden Wahrnehmungen der Schieferindustrie im Laufe der Zeit.

Bücher im Chronos Verlag

In dieser Publikationsreihe des Instituts für Populäre Kulturen der Universität Zürich stehen Dissertationen und Lizenziatsarbeiten im Vordergrund. Die Beiträge sind einem alltagskulturellen Zugang verpflichtet und umfassen historische und gegenwartsbezogene Probleme, Ethnografien von ländlichen und urbanen Lebenswelten, theoretische Diskussionen ebenso wie Analysen von konkreten Objekt- und Symbolkulturen.