André Amsler

André Amsler (geb. 1932) Filmschaffender, jetzt im Ruhestand, produzierte nebst Auftragsfilmen auch Dokumentarfilme, u.a. «Auguste Piccard» (1978, Regie Alfi Sinniger) «Soft Art» (1980, Ettore Cella) «Die schwierige Schule des einfachen Lebens» (1984, Alfi Sinniger), «Michelangelo - Selbstporträt» (1986, Robert Snyder) «Verne - ein Dutzend Leben» (1988, Jiri Havrda) «Artisti dei Laghi» (1992, Jiri Harvda) Mitbegründer des Schw, Filmzentrums, Gründer des „Verein Portraitfilme“ und produzierte 17 Porträts, u.a. von Ferdinand Gehr, Prof. Elsi Leuzinger, Rudolf Kelterborn, Dr. Gottfried von Meiss. Bücher im Chronos Verlag: «Wer dem Werbefilm verfällt...» und «Rückblende».

Bücher im Chronos Verlag