Daniel Krämer, Tina Asmussen, Stefano Condorelli (Hg.)

Risiko! – Risque!

Traverse 2014/3

Traverse. Zeitschrift für Geschichte – Revue d'histoire. Erscheint dreimal pro Jahr. Abopreis CHF 75.00 / EUR 60.00 ISSN 1420-4355, Band 2014
2014. 192 S., 7 Abb. s/w. Br. CHF 28.00 / EUR 24.00
ISBN 978-3-905315-63-9

Lieferbar | in den Warenkorb
Zurück

Kurztext

«Risiko» ist seit Jahren in aller Munde. Seit den 1980er-Jahren kursiert der Begriff als Schlagwort in den Sozialwissenschaften, woraus eine Flut von Beiträgen in den Bereichen Politikwissenschaft, Soziologie und Wirtschaftswissenschaften entstanden ist. Auffallend ist die überwiegend ahistorische Konzeptualisierung des Begriffs: «Risiko» erscheint vielerorts als Gegenbegriff zu «Sicherheit» oder in unmittelbarer Nähe zu «Gefahr», «Wagnis» und «Chance», wobei ihm meist etwas unmittelbar Modernes anhaftet. Ausgehend von wirtschafts-, sozial- und umweltgeschichtlichen Überlegungen und Fragestellungen zielt der Heftschwerpunkt «Risiko – Risque» auf die Auslotung der spezifisch historischen Dimension von Risiko und Risikodiskursen. Die ausgewählten Beispiele befassen sich mit Praktiken der Quantifizierung von Risiko im Versicherungswesen seit der Frühen Neuzeit, mit dem Umgang und der Wahrnehmung sowie der Verrechtlichung und der Politisierung von Natur- und Umweltkatastrophen in der Schweiz im Kontext gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Entwicklungen sowie mit wissenschaftlichen Zukunftsprognosen über Risiken moderner Wirtschafts- und Lebensformen.

On parle depuis des années de «risque» à tout bout de champ. A partir des années 1980, le concept circule comme mot-clé dans les sciences sociales, entraînant une masse de publications en science politique, en sociologie et dans les sciences économiques. La conceptualisation principalement ahistorique du terme est frappante: le «risque» apparaît fréquemment comme l’opposé de la «sécurité» ou à proximité du «danger», de l’ «audace» et du «hasard», tandis qu’il comporte une qualité résolument moderne. A partir de réflexions et de problématiques d’histoire économique, sociale et environnementale, le dossier thématique «Risiko – Risque» explore la dimension spécifiquement historique du risque et des discours le concernant. Les contributions retenues s’intéressent aux pratiques de la quantification du risque dans les assurances depuis l’époque moderne, à la gestion et à la perception des catastrophes naturelles et environnementales en Suisse dans le contexte des évolutions sociales et économiques, ainsi qu’aux études prospectives consacrées aux risques liés à l'économie et aux modes de vie contemporains.