Urs Germann, Marietta Meier (Hg.)

Fallgeschichten – Histoires de cas

Traverse 2006/2

Traverse. Zeitschrift für Geschichte – Revue d'histoire. Erscheint dreimal pro Jahr. Abopreis CHF 75.00 / EUR 60.00 ISSN 1420-4355, Band 38
2006. 176 S., 8 Abb. s/w. Br. CHF 28.00 / EUR 18.80
ISBN 978-3-905315-38-7

Lieferbar | in den Warenkorb
Zurück

Kurztext

Seit den 1980er-Jahren wächst in der Geschichtswissenschaft das Interesse an der Arbeit mit «Fällen». «Case studies» erfreuen sich bei HistorikerInnen an-haltender Beliebtheit. Sie erlauben im Idealfall, das Besondere und das All-gemeine sinnvoll aufeinander zu beziehen, ohne dabei in die Aporien einer reinen Makro- oder Mikrogeschichte zu verfallen. Im Zentrum des Hefts stehen die verschiedenen Herausforderungen, die sich bei einer Arbeit mit Fallgeschichten stellen. Die Beiträge beschäftigen sich aus unterschiedlichen thematischen, zeitlichen und methodisch-theoretischen Perspektiven mit den Kriterien, nach denen bei der historischen (Quellen-)Arbeit Fallbeispiele gebildet und ausgewählt werden können. Reflektiert werden dabei Fragen nach der Repräsenta-tivität und Exemplarität von Fallbeispielen und -studien sowie nach den Möglichkeiten, die Aussagekraft des Besonderen zu validieren und auf allgemeine Entwicklungen und Prozesse zu beziehen.