Barbara Lüthi, Bettina Zeugin, Thomas David (Hg.)

Transnationalismus und Migration

Traverse 2005/1

Traverse. Zeitschrift für Geschichte – Revue d'histoire. Erscheint dreimal pro Jahr. Abopreis CHF 75.00 / EUR 60.00 ISSN 1420-4355, Band 34
2005. 216 S. Br. CHF 28.00 / EUR 18.80
ISBN 978-3-905315-34-9

Lieferbar | in den Warenkorb

Kurztext

Dieses traverse-Heft setzt sich mit dem Konzept des «Transnationalismus» innerhalb der Migrationsforschung in der Geschichte (und anderen Kulturwissenschaften) auseinander.
Migrationsgeschichte handelt in den meisten Fällen von der Überschreitung nationaler Grenzen. Gleichzeitig dominiert in unserer Disziplin die «nationale Geschichtsschreibung». Das Transnationalismuskonzept entwickelt sich aus einer Kritik an einem ausschliesslich auf «Territorium» und «Nation» fokussierten Kulturverständnis. Der von der Ideologie des Nationalstaates ausgehende Blick auf Migration wandelte sich in der Folge vermehrt in eine «transnationale» Perspektive. In diesem Themenschwerpunkt stehen dabei einerseits die «transnationalen Netzwerke» und «sozialen Felder» von MigrantInnen im Vordergrund, andererseits die «transnationale Kultur», die sich vor allem auf die Ströme von Ideen und materiellen Gütern bezieht.