Irène Herrmann, Jonas Römer (Hg.)

Vermittlung von Geschichte – La transmission de l'histoire

Traverse 2004/2

Traverse. Zeitschrift für Geschichte – Revue d'histoire. Erscheint dreimal pro Jahr. Abopreis CHF 75.00 / EUR 60.00 ISSN 1420-4355, Band 32
2004. 176 S. Br. CHF 28.00 / EUR 18.80
ISBN 978-3-905315-32-5

Lieferbar | in den Warenkorb

Kurztext

Geschichte scheint seit den 1990er-Jahren Hochkonjunktur zu haben. Zur «Aufarbeitung der Vergangenheit» wurden zahlreiche Historikerkommissionen und beträchtliche öffentliche Mittel eingesetzt, und historische Jubiläums- und Gedenkfeierlichkeiten schossen wie Pilze aus dem Boden. Doch wie steht es heute mit der Vermittlung von historischem Wissen? Lange hat «Geschichte» vornehmlich im Geschichtsunterricht und in Geschichtsbüchern «stattgefunden», heute scheinen Theater, Museumsanimationen, Fernsehen, Kino und das Internet diesen klassischen Kanälen den Rang abzulaufen. Angesichts der Überflutung der Gesellschaft mit «Geschichte» stellt sich die Frage nach Sinn, Zweck und Möglichkeiten der Vermittlung von Geschichte neu: Welche Geschichtsbilder werden über die neuen (und alten) Kanäle vermittelt, wie beeinflussen sie unser Geschichtsbewusstsein und damit unser Handeln? Was bedeutet dies für einen «zeitgemässen» Geschichtsunterricht an Schulen? Wie steht es mit dem traditionellen Anspruch an die Geschichte, die Jugend zur Ausübung staatsbürgerlicher Rechte und Pflichten vorzubereiten, zu Toleranz und Demokratie zu erziehen?