Thomas Busset, Jon Mathieu (Hg.)

Mobilité spatiale et frontières – Räumliche Mobilität und Grenzen

Geschichte der Alpen – Histoire des Alpes – Storia delle Alpi. ISSN 1660-8070, Band 3
1998. 388 S., 30 Abb. Br. CHF 48.00 / EUR 28.00
ISBN 978-3-905312-78-2

Lieferbar | in den Warenkorb

Kurztext

Mobilität! Grenzen! Das sind Themen, die uns gerade in ihrer Verbindung und scheinbaren Gegensätzlichkeit sehr ansprechen, weil unser persönlicher und politischer Horizont so sehr davon geprägt ist. Das räumliche Verhalten wird heute mehr und mehr von den Vorteilen und Zwängen einer last minute-Mobilität bestimmt. Gleichzeitig stellt sich immer deutlicher heraus, wie vielfältig und veränderlich die Grenzen sind, die wir mit uns herumtragen und die von politischer Seite an uns herangetragen werden. Die Thematik hat auch sehr viel zu tun mit der alpinen Geschichte und Geschichtsschreibung. Gilt der Alpenraum in klassischen Werken der wissenschaftlichen Tradition – man denke an dasjenige von Fernand Braudel – nicht als Migrationsgebiet par excellence? Und wie viele europäische Regionen gibt es, in denen die nationalstaatliche Entwicklung zu einer so hohen Grenzdichte geführt hat wie im Alpenbogen?
Der vorliegende Band enthält mehr als zwei Dutzend Beiträge des Kolloquiums von 1997 der internationalen Gesellschaft für historische Alpenforschung.
Anders als in vielen früheren Darstellungen stehen in dieser nicht die Zwangsläufigkeiten, sondern die Spielräume im Vordergrund, welche die alpine Bevölkerung im Umgang mit Mobilität und Grenzen hatte.

Inhalt

Éditiorial ­ Editoriale ­ Editorial
Tendances de la recherche ­ Tendenzen der Forschung
Franz Mathis: Mobilität in der Geschichte der Alpen. Ergebnisse und Tendenzen der Forschung
Laurence Fontaine: Données implicites dans la construction des modèles migratoires alpins à l'époque moderne
Pier Paolo Viazzo: Migrazione e mobilità in area alpina: scenari demografici e fattori socio-strutturali
Casimira Grandi: Emigrazione alpina al femminile: lo spazio del possibile (secc. 17–20)
Wolfgang Kaiser: Penser la frontière – notions et approches
Christian Abry et Alice Joisten: De la migrance à l'errance ou les Italiens entre «La Mort du Grand Pan» et «La Procession des Morts»

De la préhistoire au Moyen Âge ­ Von der Frühzeit ins Mittelalter
Pierre Bintz et Thierry Tillet: Migrations et gestions saisonnières des Alpes aux temps préhistoriques
Stefan Winghart: Produktion, Verarbeitung und Verteilung. Überlegungen zur Bedeutung metallischer Rohstoffe bei der Ausbildung politischer Systeme im südbayerischen Alpenvorland während der Bronzezeit
Bernard Rémy: L'immigration dans les Alpes occidentales à la fin de la République romaine et pendant le Haut-Empire
Peter thi: Alpine Kolonisation und Migrationen im Mittelalter am Beispiel Sloweniens
Gertrud Thoma: Räumliche Mobilität als Folge von mittelalterlichem Streubesitz: die Beziehungen des Bistums Freising zu seinen alpinen Besitzungen
Roland Pauler: Die kaiserliche Grenzpolitik im Herrschaftsgefüge um die Alpenpässe (14. Jahrhundert)
Pierrette Paravy: Migrations et religion dans les Alpes au Moyen Âge. Le cas des Vaudois des vallées du Haut Dauphiné, du refuge à la diaspora
Jean-Claude Duclos: La transhumance, modèle de complémentarité entre la montagne et la plaine

Époque moderne ­ Frühe Neuzeit
Gabriel Audisio: Surveiller les passages alpins en 1685
Alain Belmont: L'artisan et la frontière: l'exemple des peigneurs de chanvre du Briançonnais aux 17e et 18e siècles
Furio Bianco: La frontiera come risorsa. Il contrabbando di tabacco nella Repubblica di Venezia in età moderna
Giorgio Ferigo: «La natura de cingari». Il sistema migratorio dalla Carnia durante l'età moderna
Anne Radeff: Montagnes, plat pays et «remues d'hommes»
Andreas Bürgi: Höhenangst, Höhenlust. Zur Figur des Gemsjägers im 18. Jahrhundert

19e et 20e siècles ­ 19. und 20. Jahrhundert
Anne-Marie Granet-Abisset: Commerce et instruction ou la mobilité organisée. L'exemple du Queyras au 19e siècle
Vincenc Raj”p: Zur Bevölkerungsentwicklung in den Julischen Alpen unter dem Einfluss der Isonzo-Strasse
Helmut Alexander: Zur regionalen Herkunft des Priesternachwuchses der Diözese Brixen im 19. Jahrhundert
Thomas Hellmuth: «Die öffentliche Meinung ist bei uns ein uraltes Weib …». Ideologietransfer im 19. Jahrhundert am Beispiel des Alpenraumes
Hermann J. W. Kuprian: Flüchtlinge und Vertriebene im Alpenraum während des Ersten Weltkrieges
Sabine Schweitzer: «… und dann sind wir herausgekommen …». Zur Wahrnehmung von Option und Umsiedlung der SüdtirolerInnen
English summaries