Rudolf Jaun, Brigitte Studer (Hg.)

weiblich – männlich. feminin – masculin.

Geschlechterverhältnisse in der Schweiz: Rechtsprechung, Diskurs, Praktiken - Rapports sociaux de sexes en Suisse: législation, discours, pratiques

Schweizerisches Jahrbuch für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Annuaire suisse d’histoire économique et sociale (vormals Schweizerische Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialgeschichte – Société suisse d'histoire économique et sociale) ISSN 1664-6460, Band 13
1995. 286 S. Br. CHF 38.00 / EUR 22.00
ISBN 978-3-905311-81-5

Lieferbar | in den Warenkorb

Kurztext

Dass «Weiblichkeit» gesellschaftlich konstruiert wird, ist mittlerweile anerkannt. Dass aber auch «Männlichkeit» keine «natürliche» Grösse ist, wird meist noch nicht berücksichtigt. Diese eigentliche logische Konsequenz des Gebrauchs von Geschlecht als historischer Kategorie steckt erst in den Anfängen. Die folgenden Beiträge präsentieren erste Ergebnisse zu Untersuchungen im Bereich der Rechtsprechung und des Geschlechterdiskurses.