Charlotte Weber

Gegen den Strom der Finsternis

Als Betreuerin in Schweizer Flüchtlingsheimen 1942–1945

ZeitZeugnisse
1997. 2. Auflage. 288 S., 42 Abb. s/w. 12 Farbabbildungen. Br. CHF 38.00 / EUR 21.50
ISBN 978-3-905311-31-0

Lieferbar | in den Warenkorb

Kurztext

Die Autorin erinnert sich anhand von Briefen, Berichten, Schulrapporten, Tagebüchern und Fotografien an die Zeit, als sie in Schweizer Heimen für Verfolgte des Naziterrors arbeitete: Sie leitete das Interniertenheim für Frauen und Kinder auf Bienenberg (Basel-Land), sie initiierte und verwirklichte ein Berufsschullager für junge Frauen auf Schloss Hilfikon (Aargau), und sie betreute auf dem Zugerberg Jugendliche, die mehrere Jahre in Konzentrationslagern verbracht hatten. Ihr respektvoller und menschlicher Umgang mit den Flüchtlingen, denen sie zu neuem Vertrauen in die Zukunft verhelfen wollte, kontrastierte mit den militärisch-verwaltungstechnisch geprägten Vorstellungen offizieller Instanzen.