Lisa Berrisch, Charlotte Gschwind-Gisiger, Christa Köppel, Anita Ulrich, Yvonne Voegeli (Hg.)

3. Schweizerische Historikerinnentagung

Beiträge der 3. Schweizerischen Historikerinnentagung

Schweizerische Historikerinnentagungen / Schweizerische Tagung für Geschlechtergeschichte, Band 3
1986. 162 S. Br. CHF 20.00 / EUR 12.00
ISBN 978-3-905278-06-4

Lieferbar | in den Warenkorb

Kurztext

Dank hartnäckigem inhaltlichem und persönlichem Engagement von Frauen innerhalb und ausserhalb der Universitäten hat die Erforschung der Frauengeschichte heute eine gewisse Kontinuität erreicht. Diese konnte allerdings nur durch Ausgrenzung von Frauengeschichte aus der etablierten historischen Wissenschaft gewonnen werden – eine Ausgrenzung, die teils erwünscht war, teils aufgezwungen wurde.
Mit der vorliegenden Publikation werden die Ergebnisse der 3. Schweizerischen Historikerinnentagung einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die beteiligten Frauen möchten so einen Schritt in Richtung Integration, aber auch Selbstbehauptung innerhalb des Wissenschaftsbetriebes tun. Erfreulicherweise konzentrieren sich die Beiträge nicht auf den in der Frauengeschichte traditionellen Forschungszeitraum des 18. bis 20. Jahrhunderts, sondern decken exemplarisch Antike, Mittelalter und Neuzeit ab.
Die Publikation der Beiträge und des Podiumsgesprächs über die Geschichte der Frauenbewegung in der Schweiz im 19. und 20. Jahrhundert will zur Diskussion auffordern und neue Forschungen zu frauengeschichtlichen Themen anregen.