Oliver Meier, Michael Feller, Stefanie Christ

Der Gurlitt-Komplex

Bern und die Raubkunst

2017. 408 S., 36 Abb. s/w. 38 Farbabb. Geb. CHF 42.00 / EUR 38.00
ISBN 978-3-0340-1357-4

Lieferbar | in den Warenkorb

Inhalt

Ein Kunstkrimi als Lehrstück – Einleitung

Der Fall Gurlitt (Bern – München – Berlin)
Kornfelds und Ketterers diskrete Geschäftsbeziehung zu den Gurlitts
Deutschland erliegt dem Gurlitt-Hype
Warum Bern? Eine Bilanz
Gurlitt und das Kunstmuseum Bern – was wirklich geschah
Kunst, Geld, Immobilien – Gurlitts Vermächtnis
Geschichten der Raubkunstwerke in der Sammlung Gurlitt

Die Dynastie Gurlitt
Crescendo und Verruf einer grossbürgerlichen Familie
Hildebrand Gurlitt – Profiteur, Nazi, Held?
Cornelius Gurlitt – Hüter des Kunstschatzes
Cornelia «Eitl» Gurlitt – geküsst, bewundert, vergessen
Wolfgang Gurlitt – Kunsthändler, Enfant terrible

Kunst im Spannungsfeld von Recht und Moral
Raub, Flucht und Verfemung – ein Überblick
Zwischen Imagepflege und Geschichtsklitterung – die Schweiz und die Raubkunst
In München verfemt, in Luzern versteigert – das Schicksal der «entarteten Kunst»
Debatten über den Umgang mit «entarteter Kunst»

Das Kunstmuseum Bern auf dem Prüfstand
Die Kunst der Aufarbeitung – eine Zwischenbilanz
Ein millionenschwerer Fehlgriff? Kirchners «Dünen und Meer»
Ein staatlich geförderter Raubkunstkauf? Wie Courbets «Le réveil» vor dem Berner Obergericht landete
Recht vor Moral – der vergebliche Kampf um Picassos «Buveuse»
Eine verpasste Chance? Corinths «Selbstbildnis» und weitere konfiszierte Werke

Raubkunst – Berner Verstrickungen
Zwei Toulouse-Lautrecs von der «Judenauktion» – das Vermächtnis des Jacques Koerfer
«Koerfer war bösgläubig» – Goldschmidt-Anwältin Sabine Rudolph im Gespräch
Görings Beute in Bern – die Irrfahrt des Gemäldes «Hafen von Toulon»
Klees Berner Anwalt und die Beutekunst – der Fall Trüssel
Ein geraubtes Geschenk für Oberstdivisionär Pfyffer – der Fall Ursina AG

Die Kunst der Verwertung – oder Rettung? Bern und die «Entarteten»
Berner Connections – Klipstein, Nebel, Gurlitt, Rebay
Paul Klee – ein «entarteter» Künstler in Bern und das Schicksal seiner Werke

Das Geschäft mit der rehabilitierten Moderne – der Kornfeld-Ketterer-Komplex
Die Kunst der Versteigerung – Kornfelds und Ketterers Aufstieg in der Nachkriegszeit
Bern-Wichtrach – die Rivalität um Ernst Ludwig Kirchner
«Ein Justizskandal mit tragischen Folgen» – Wolfgang Henze im Gespräch
Fragwürdiges auf dem Auktionskarussell – Ketterer, Kornfeld und die Kunst der Restitution
Restitution als Business? Der Fall Grünbaum und die Rolle von Lostart.de
«Ich neige nicht zur Selbstbeweihräucherung» – Eberhard W. Kornfeld im Gespräch

Gurlitt und die Folgen – Epilog

Christoph Zuschlag zum Umgang mit «entarteter Kunst» heute
Andreas Hüneke zum Umgang mit «entarteter Kunst» heute

Dank

Anhang