Johanna Krapf

Auf der Flucht getrennt

Die Odyssee einer ruandischen Familie

Mit einem Nachwort von Toni Stadler und einem Interview mit Nicole Windlin, Leiterin Suchdienst des Schweizerischen Roten Kreuzes

2016. 148 S., 7 Abb. s/w. 2 Karten Br. CHF 29.80 / EUR 27.00
ISBN 978-3-0340-1355-0

Lieferbar | in den Warenkorb

Pressestimmen

«‹Auf der Flucht getrennt. Die Odyssee einer ruandischen Familie› ist eine Geschichte über Gewalt, Flucht und Integration. Sicher. Und doch ist die Fluchtgeschichte von Joséphine Niyikiza und Désiré Nsanzineza zugleich eine Liebesgeschichte; eine Geschichte der Zufälle, des Glücks und der Zärtlichkeit, und eine Geschichte über die Kraft und den Mut, den Menschen selbst in grauenvollen Momenten unsäglichen Leids zu Tage legen können. [...] Mit Johanna Krapf, zufälligerweise am gleichen Ort wohnhaft wie Joséphine und Désiré, fand sich eine erfahrene Buchautorin, die sie behutsam interviewte und ihre Berichtfragmente sorgfältig zu einem fesselnden Buchdokument zusammengetragen hat.»
Barbara Graf Mousa, Fluchtpunkt

«Eine trotz aller Schrecken hoffnungsvolle Geschichte von Flucht und Integration, die gelingen kann.»
Reinhild Khan, ekz Bibliotheksservice