Johanna Krapf

Auf der Flucht getrennt

Die Odyssee einer ruandischen Familie

Mit einem Nachwort von Toni Stadler und einem Interview mit Nicole Windlin, Leiterin Suchdienst des Schweizerischen Roten Kreuzes

2016. 148 S., 7 Abb. s/w. 2 Karten Br. CHF 29.80 / EUR 27.00
ISBN 978-3-0340-1355-0

Lieferbar | in den Warenkorb

Inhalt

Vorwort: Joséphine Niyikiza und Désiré Nsanzineza

Einleitung: Johanna Krapf

Die Familie Nsanzineza-Niyikiza im Jahr 2015

Joséphines harmonische Kindheit findet ein jähes Ende

Désirés Jugendträume werden vom Krieg durchkreuzt

Tausende von Kilometern zu Fuss quer durch Kongo-Kinshasa und Kongo-Brazzaville

Joséphine und Désiré werden erfolgreiche Geschäftsleute und Eltern von zwei Buben

Désirés missglückte Rückkehr nach Ruanda – Trennung der Familie

Désiré als Sklave im Tschad und seine Flucht nach Nigeria

Joséphines Einreise in die Schweiz – langes Warten auf den Asylentscheid

Joséphines Integration in Rapperswil-Jona – die Suche nach Patrick und Joyeux

Désirés Suche nach Frau und Kindern – Joséphines Suche nach ihrem Mann

Vereint in der Schweiz

Interview mit Nicole Windlin, Leiterin Suchdienst des Schweizerischen Roten Kreuzes

Chronologie

Abriss der Geschichte Ruandas

Ruanda 1994 – Bürgerkrieg und Massenmord
Nachwort von Toni Stadler

Bibliografie