Christian von Zimmermann, Daniel Annen (Hg.)

«Kurz nach Mittag aber lag der See noch glatt und friedlich da»

Neue Studien zu Meinrad Inglin

2013. 272 S., 19 Abb. s/w. Geb. CHF 48.00 / EUR 43.00
ISBN 978-3-0340-1166-2

Lieferbar | in den Warenkorb

Pressestimmen

«Nachlesen kann man von einer Bewältigung schweizerischer Krisen, von den Möglichkeiten sozialistischer und liberaler Gesellschaftsmodelle, von psychischen Entwicklungen Jugendlicher, Beziehungen zur Natur, ökologischen Verhaltensweisen oder von Freuden und Gefährdungen der modernen Welt, zum Beispiel des Tourismus. Und ersichtlich wird: Durch sein feinsinniges Sprachvertrauen treibt Inglin neue Einsichten in die Welt.»
Bote der Urschweiz

«Der mit eindrucksvollen Fotos illustrierte Band belegt eine auf eine wünschbare Fortsetzung hin angelegte aktuelle Auseinandersetzung mit Leben und Werk des Dichters. […]
Verdienstvoll am vorliegenden Band sind weitreichende Querbeziehungen, so der Vergleich Inglins mit dem Westschweizer Schriftsteller Guy de Pourtalès, in dessen Werk ‹Wunderbarer Fischzug› (1920) bereits eine Debatte geführt wird, die an die innerbürgerlichen Spannungen im ‹Schweizerspiegel› erinnert.»
Pirmin Meier, Grüsse aus der Kantonsschule Kollegium Schwyz

«Die fünfzehn Beiträge des vorliegenden Bandes, die sich auch Inglins Zeitgenossen nähern, ermöglichen eine neue Sicht auf die spannungsreichen und widersprüchlichen Aspekte im Werk des Schwyzer Autors […] Zwei Gesamtausgaben, eine repräsentative Biographie und ein nicht unbeachtliches wissenschaftliches Schrifttum zeugen von der Bedeutung Meinrad Inglins als Autor und als Chronist seiner Zeit. Dazu gesellt sich jetzt der vorliegende, mit eindrücklichen Fotos illustrierte Band, für den die beiden Inglin-Forscher, der Berner Christian von Zimmermann und der Schwyzer Daniel Annen, als Herausgeber zeichnen.»
Mario Andreotti, www.eXperimenta.de