Hans-Ulrich Schiedt, Laurent Tissot, Christoph Maria Merki, Rainer C. Schwinges (Hg.)

Verkehrsgeschichte – Histoire des transports

Schweizerisches Jahrbuch für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Annuaire suisse d’histoire économique et sociale (vormals Schweizerische Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialgeschichte – Société suisse d'histoire économique et sociale) ISSN 1664-6460, Band 25
2010. 472 S., 39 Abb. Br. CHF 58.00 / EUR 38.00
ISBN 978-3-0340-1034-4

Vergriffen

Kurztext

Der Verkehr ist in jüngerer Zeit vermehrt zum Thema sozial-, wirtschafts- und kulturgeschichtlicher Betrachtung geworden. Dabei gibt es in Ansätzen auch eine subdisziplinäre Formierung einer eigentlichen Verkehrsgeschichte. Die im Jahresband der Schweizerischen Gesellschaft für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte publizierten Beiträge befassen sich mit den verschiedenen Verkehrsträgern und mit deren Bedeutung im Verkehrssystem, mit der qualitativen und der quantitativen Entwicklung des Verkehrs, mit der Verkehrspolitik, dem Service Public, der Infrastruktur, dem Techniktransfer, der gegenseitigen Bedingung von Wirtschaftsund Verkehrsräumen. Neben den traditionellen wirtschafts-, politik- und technikgeschichtlichen werden auch geschlechter-, konsum- und umweltgeschichtliche Fragestellungen verfolgt.

La question des transports s’est développée depuis peu dans le champ de l’histoire sociale, économique et culturelle. Parallèlement, les bases d’une véritable histoire des transports comme sous-discipline se sont posées. Les articles publiés dans le volume annuel de la Société d’histoire économique et sociale traitent de différents moyens de transport et de leur place dans un système, du développement qualitatif et quantitatif du trafic, des politiques de coordination, du service public, des infrastructures, des transferts technologiques, de l’influence des espaces économiques sur les espaces de transports et réciproquement. A côté des questionnements traditionnels de l’histoire économique, politique et technique, les problèmes touchant l’histoire des genres, de la consommation et de l’environnement sont aussi abordés.