Gisela Hürlimann

«Die Eisenbahn der Zukunft»

Automatisierung, Schnellverkehr und Modernisierung bei den SBB 1955 bis 2005

Interferenzen – Studien zur Kulturgeschichte der Technik, Band 12
2007. 408 S., 39 Abb. Br. CHF 48.00 / EUR 43.00
ISBN 978-3-0340-0856-3

Lieferbar | in den Warenkorb

Pressestimmen

«Gisela Hürlimanns überarbeitete Zürcher wirtschafts- und technikhistorische Dissertation zur Nachkriegsgeschichte der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) setzt Zeichen in der historischen Innovationsforschung, der Verkehrsgeschichte und der Wirtschaftsgeschichte öffentlicher Unternehmen. […] Hürlimann gelingt es, in der Arbeit bei aller Breite des Themas an den richtigen Stellen das Tempo zu verlangsamen, Tiefenbohrungen anzulegen, die Quellenarbeit zu intensivieren und besonders wichtige Diskussions- und Meinungsbildungsprozesse einzelner zentraler Akteure in SBB und politischer Verkehrsverwaltung etwa durch ihre Randnotizen und Glossen nachzuzeichnen.»
Hans-Ludger Dienel, Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

«Hürlimann gelingt es in faszinierender Weise, eine technische Details nicht scheuende, bis in die Gegenwart reichende Geschichte eines Unternehmens zu erzählen, ohne dabei von den Interviewpartnern vereinnahmt zu werden und die analytische Distanz zu verlieren. Sie verbindet technische Detailinformationen und intime Sachkenntnis der Schweizer Eisenbahnpolitik gekonnt mit analytischen Passagen.»
Michael Hascher, Zeitschrift für Unternehmensgeschichte